Dahlemann freut sich auf Filmfestival auf Rügen

Nr.118/2017  | 02.06.2017  | STK  | Staatskanzlei

Aufgrund einer Autopanne kann der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann nicht an der für heute, 10.00 Uhr, geplanten Pressekonferenz zur Vorstellung des ersten Rügen International Film Festivals teilnehmen.

„Ich bedauere das sehr. Denn ich wäre gern bei der Vorstellung in Putbus mit dabei gewesen. Ich finde es sehr bewundernswert, was die Initiatoren auf Rügen in weitgehend ehrenamtlicher Arbeit gerade auf die Beine stellen“, erklärte der Staatssekretär.

Mecklenburg-Vorpommern hat starke Filmfestivals wie das Filmkunstfest in Schwerin, FiSH in Rostock oder die dokumentArt in Neubrandenburg. Ich freue mich, dass es nun auch eine Initiative zum Aufbau eines Filmfestivals im Landesteil Vorpommern gibt. Ich hoffe sehr, dass es den Stolz und das Selbstbewusstsein in Vorpommern stärkt“, sagte Dahlemann weiter. Die Landesregierung werde das Festival dieses Jahr mit 150.000 Euro aus Mitteln des Wirtschaftsministeriums unterstützen. „Ich freue mich, dass auch Wirtschaftsminister Glawe zu den Unterstützern des Festivals gehört.“

Das erste Rügen International Film Festival soll vom 4. bis 8. Oktober 2017 stattfinden. Spielorte werden unter anderem die Seebrücke in Sellin und das Theater in Putbus sein. Im Mittelpunkt des Festivals stehen Filme aus dem Ostseeraum. In der Filmreihe „Local Heroes“ werden Filme und Dokumentation vorgestellt, die einen Blick auf die deutsch-polnische Grenzregion entlang der Ostseeküste richten.