Die Metropolregion Hamburg

Landeshauptstadt Schwerin und Altkreis Parchim zum 1. März 2017 neu aufgenommen

Ministerpräsident Erwin Sellering unterzeichnet den Kooperationsvertrag zur Erweiterung der Metropolregion Hamburg im Hamburger Rathaus Details anzeigen

Sellering unterzeichnet den Kooperationsvertrag zwischen alten und neuen Trägern

Ministerpräsident Erwin Sellering unterzeichnet den Kooperationsvertrag zur Erweiterung der Metropolregion Hamburg im Hamburger Rathaus

Sellering unterzeichnet den Kooperationsvertrag zwischen alten und neuen Trägern

Die Metropolregion Hamburg hat sich neu aufgestellt. Seit dem 1. März 2017 gehört der komplette Landkreis Ludwigslust-Parchim ebenso zu ihr wie die Landeshauptstadt Schwerin.

Damit ist der gesamte westliche Teil Mecklenburg-Vorpommerns Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Neue Mitglieder sind auch die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern, der Unternehmerverband Nord und der DGB. Das erweitert unser Handlungsspektrum und gibt neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung der Region, betonte der damalige Ministerpräsident Erwin Sellering anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen allen alten und neuen Trägern der Metropolregion Hamburg im Rathaus der Hansestadt.

Die Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg stehe für norddeutschen Pragmatismus im besten Sinne. Sellering: Vernetzte regionale Infrastruktur, Förderung von guten Projekten über Ländergrenzen hinweg, gute Sichtbarkeit der Region um die Weltstadt Hamburg – das alles macht die Metropolregion zu einem wichtigen Bestandteil für die norddeutsche Zusammenarbeit insgesamt. Wenn wir in der globalisierten Welt wirtschaftlich mithalten wollen, dann müssen wir auch all unsere Stärken mit einbringen und zusammenführen.

Wer gehört zur Metropolregion Hamburg?

Karte der Metropolregion Hamburg mit den Mitgliedskandidaten Schwerin und Altkreis Parchim Details anzeigen

In der Metropolregion Hamburg kooperieren Teile Mecklenburg-Vorpommerns, Schleswig-Holsteins und Niedersachsens mit der Hansestadt Hamburg

Karte der Metropolregion Hamburg mit den Mitgliedskandidaten Schwerin und Altkreis Parchim

In der Metropolregion Hamburg kooperieren Teile Mecklenburg-Vorpommerns, Schleswig-Holsteins und Niedersachsens mit der Hansestadt Hamburg

Das Territorium der Metropolregion Hamburg (MRH) setzt sich zusammen aus der Freien und Hansestadt Hamburg, den mecklenburgischen Landkreisen Nordwest­mecklenburg und Ludwigs­lust-Parchim sowie der Landeshauptstadt Schwerin; den Kreisen Dithmarschen, Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Pinne­berg, Segeberg, Steinburg und Stormarn aus Schleswig-Holstein sowie den kreisfreien Städten Hansestadt Lübeck und Neumünster; den Landkreisen Cuxhaven, Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Rotenburg (Wümme), Heidekreis (ehe­mals Soltau-Fallingbostel), Stade und Uelzen aus Niedersachsen.

Weitere Träger sind die Länder Mecklenburg Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Auf einer Fläche von 28.500 Quadratkilometern leben und arbeiten rund 5,3 Millionen Menschen (Stand: März 2017).

Was macht die Metropolregion Hamburg?

Aktuelle Handlungsfelder sind die Themen

  • Partnerschaft von Stadt und Land
  • Dynamischer Wirtschaftsraum
  • Grüne Metropolregion
  • Infrastruktur und Mobilität

Die konkreten Aktivitäten finden in mehreren Projektarbeitsgruppen sowie sieben Facharbeitsgruppen statt:

  • Siedlungsentwicklung
  • Naturhaushalt
  • Wirtschaft
  • Bildung
  • Verkehr
  • Tourismus
  • Klimaschutz und Energie

Grundlage für die Arbeit der Metropolregion ist der Strategische Handlungsrahmen sowie das jährlich aktualisierte Arbeitsprogramm und der Finanzplan.

Für gemeinsame Projekte stellen die Trägerländer jährlich rund 2,5 Millionen Euro aus eigenen Förderfonds als Kofinanzierungsmittel zur Verfügung.

Kontakt

Hausanschrift
Die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern
- Staatskanzlei -
Abteilung 2
Referat 240 - Geschäftsbereiche Finanzen; Energie, Infrastruktur und Digitalisierung; Metropolregion Hamburg
Schloßstr. 2-4
19053 Schwerin
Referatsleiter
Peter Steen
Telefon: 0385 - 588 1240
Telefax: 0385 - 588 1029
Geschäftsstelle Mecklenburg-Vorpommern
Hans-Ulrich Doose
Telefon: 0385 - 588 1241
Telefax: 0385 588 990 241