Fotogalerien

29.01.2015 - Wirtschaftsminister bei der Eröffnung der Schwimmhalle in Schwerin

Die neue Schwimmhalle im Schweriner Stadtteil Großer Dreesch ist unter Anwesenheit von Wirtschaftsminister Harry Glawe und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow eröffnet worden. Die Kosten des Neubaus betrugen rund 9,4 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus der Städtebauförderung mit knapp 3,4 Millionen Euro. Die Sportstätte wurde zum größten Teil mit Firmen aus der Region errichtet.

29.01.2015 - Wirtschaftsminister bei der Vorstellung der neusten Ausgabe der "Pendlerpost"

Alle Partner stellten in Schwerin die neuste Ausgabe der Zeitung "Pendlerpost" vor, die 2015 quartalsweise in einer Auflage von 65.000 Stück für ganz Westmecklenburg erscheint. Bei der Pendlerpost handelt es sich um eine in Zeitungsform gehaltene Auflistung offener Stellen von Unternehmen aus der Region. Sie richtet sich vor allem an Pendler, die in MV wohnen, täglich aber außerhalb des Landes arbeiten. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt, da Auspendler ein erhebliches Fachkräftesicherungspotenzial darstellen. Partner des Projektes sind die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg, die Agentur für Arbeit Schwerin, die Handwerkskammer Schwerin, die Industrie- und Handels­kammer zu Schwerin, die drei Jobcenter aus Westmecklenburg, der Landkreis Nordwestmecklenburg, der Regionalmarketingverein Mecklenburg-Schwerin, die Wirtschaftsförderung Schwerin, die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und die Sparkasse Parchim-Lübz sowie als Medienpartner das medienhaus:nord.

04.02.2015 - Rahmenvereinbarung zur Berufsorientierung geschlossen

Der Wirtschafts­minister Harry Glawe und die Vorsitzende der Geschäfts­führung der Regional­direktion Nord der Bundes­agentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, unterzeichneten eine Rahmenvereinbarung zur Berufs­orientierung. Diese Vereinbarung regelt die Einzelheiten zur kooperativen Umsetzung von schul­ergänzenden Berufs­orientierungs­maßnahmen in MV für die Jahre 2015 bis 2021. Damit haben sich das Wirtschaftsministerium und die Regional­direktion Nord der Bundes­agentur für Arbeit auf eine enge und koordinierte Zusammen­arbeit bei der Vergabe, Finanzierung und Umsetzung von Berufs­orientierungs­maßnahmen verständigt.

05.02.2015 - Wirtschaftsminister besucht Fährhafen Sassnitz/Mukran

Im Fährhafen Sassnitz/Mukran wurden etwa 23 Hektar neue Gewerbefläche für potenzielle Wirtschafts- und Industrieansiedlungen erschlossen. Wirtschafts­minister Harry Glawe und Managing Director des Fährhafens Harm Sievers gaben den Startschuss für weitere Ansiedlungen. Der Standort Sassnitz/Mukran entwickelt sich gegenwärtig von einem reinen Fährhafen zu einem attraktiven Industrie-, Gewerbe- und Logistikstandort mit Wasser- und Fähranschluss. Bereits 12 Unternehmen haben sich angesiedelt. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben.

 

24.02.2015 - Neue Perspektiven im Landurlaub

Wirtschafts- und Tourismusminister Harry Glawe hat gemeinsam mit der Präsidentin des Landestourismusverbandes MV Sylvia Bretschneider in der Landespressekonferenz Perspektiven für Landurlaub im Nordosten vorgestellt. Im ländlichen Raum steht vor allem die Stärkung der Region und die Identifikation mit ihr im Vordergrund. Das Land setzt Akzente in den Bereichen Wandern, Angeln, Reiten, kulturelle Angebote sowie Landerlebnisse und zeigt dafür Perspektiven im ländlichen Raum auf.

07.04.2015 - Mecklenburg-Vorpommern auf der EXPO 2015 in Milano

Der Nordosten präsentiert sich von Anfang Mai bis Ende Oktober auf der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand im Deutschen Pavillon. Einer der Höhepunkte ist die Länderwoche Mecklenburg-Vorpommern vom 18. bis 25. Mai unter dem Motto "MV: ein Teil von Deutschland, der entdeckt werden soll" - Italienisch: una Germania tutta da scoprire! Wirtschafts- sowie Tourismusminister Harry Glawe und Landwirtschaft- sowie Umweltminister Dr. Till Backhaus werden die Expo im Rahmen der Länderwoche besuchen. Beide haben gemeinsam auf der Landespressekonferenz das Programm vorgestellt.

08.04.2015 - Wirtschaftsminister besucht Caterpillar in Rostock

Die Caterpillar Motoren Rostock GmbH arbeitet an der Entwicklung einer neuen  Motorengeneration. Wirtschafts­minister Harry Glawe hat sich beim Unternehmensbesuch vom Stand der Forschungsarbeiten informiert und einen Zuwendungsbescheid überreicht. Das Wirtschaftsministerium hilft mit der Tech­no­lo­gieförderung Unternehmen, neue, marktfähige Produkte und Verfahren zu entwickeln, im Land zu produzieren und zu vermarkten. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Caterpillar arbeitet in enger Kooperation mit der Universität Rostock.