Familienurlaub

Mecklenburg-Vorpommern ist bei Familien, Kindern und Jugendlichen ein beliebtes Reiseziel. Und das ist auch gut so, denn Kinder und Jugendliche sind unsere Gäste von morgen. Sie zu erreichen bedeutet eine Investition in die Zukunft unserer Tourismusbranche. Zudem sind Eltern mit Kindern gute Multiplikatoren: nicht nur, dass ihre Sprösslinge später mit der eigenen Familie den Nordosten als Reiseland bevorzugen werden, auch Freunde der Eltern oder Kinder werden häufig mitgebracht. Grund genug also, um sich auf diese touristische Zielgruppe mit besonderer Sorgfalt zu konzentrieren.

Familienreisen

Kinder bei Kanutour mit einem Ranger auf der Warnow bei Eickhof, Mecklenburgische Schweiz Details anzeigen

Kinder bei Kanutour mit einem Ranger auf der Warnow bei Eickhof, Mecklenburgische Schweiz

Kinder bei Kanutour mit einem Ranger auf der Warnow bei Eickhof, Mecklenburgische Schweiz

Kinder bei Kanutour mit einem Ranger auf der Warnow bei Eickhof, Mecklenburgische Schweiz

Mehr als 30 Prozent der Urlauber in unserem Land sind Kinder, auf der Insel Rügen sind es sogar 45 Prozent. Familien bleiben mit 13 Nächten im Durchschnitt länger in Mecklenburg-Vorpommern als andere Urlauber mit rund zehn Nächten. Dies ist Grund genug, dass die Tourismusbranche sich verstärkt auf die Bedürfnisse von Kindern einstellt. Dazu gehört auch, dass eine entsprechende öffentliche Infrastruktur bereitgestellt wird.
Viel wurde hier bereits erreicht, denn Mecklenburg-Vorpommern liegt momentan als familienfreundliches Reiseziel an dritter Stelle nach Schleswig-Holstein und Bayern. Um diese Marktposition nicht nur beizubehalten, sondern auch auszubauen, sind zusätzliche Maßnahmen des Landes in diesem Bereich notwendig.

Aus diesem Grund führt Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr ein Gütesiegel für Familienurlaub ein. Die neue Qualitätsmarke "Familienland MV" wird vom Landestourismusverband gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium unterstützt. Durch die Qualitätsoffensive werden Maßstäbe für Qualität und Service in touristischen Einrichtungen im Land gesetzt. Familien erhalten eine grundsätzliche Orientierungshilfe für ihren Urlaub. Für Familien ist beispielsweise wichtig, ob Kinder eine Kurtaxe zahlen müssen. In der Gastronomie gehört nicht nur der obligatorische Kinderstuhl zum Angebot, sondern ob wirklich Kinderportionen angeboten werden und es sich dabei um gesundes Essen handelt.

Urlaubsorte, Hotels und Pensionen, Campingplätze, Gaststätten und Freizeitattraktionen werden nach einem vorgegebenen Kriterienkatalog auf ihre Familienfreundlichkeit beurteilt. Mitte 2008 werden die besten Einrichtungen, Kommunen sowie Hotels und Pensionen mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Dabei wird in jeder Teilnehmerkategorie besonders die Kinderfreundlichkeit des Angebotes beurteilt. Die Initiative wird Ideen und Investitionen in Urlaubsangebote für Familien mit Kindern besonders herausstellen und öffentlich würdigen.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2
Referat 240 - Tourismus
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiter
Gerd Lange
Telefon: 0385-588 5240
Telefax: 0385-588 5022