Wander- und Angeltourismus

Wandern

Wanderer im Darßwald, Fischland-Darß-Zingst Details anzeigen

Wandern in MV

Wanderer im Darßwald, Fischland-Darß-Zingst

Wandern in MV

Wandern ist die beliebteste Outdoor-Freizeitaktivität der Deutschen. Laut Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und des Deutschen Wanderverbandes bevorzugen 29 Prozent der Wanderer leichte Wanderungen im Flachland. Das ist eine wichtigste Erkenntnis für den relativ bergfreien Nordosten. Rund 2 Millionen Wanderer kommen jährlich nach Mecklenburg-Vorpommern. Wandern ist ein Wirtschaftsfaktor speziell in der Nebensaison.

Wanderwege führen durch ganz Europa und verbinden so die Schönheiten eines ganzen Kontinentes. Einige von ihnen verlaufen mitten durch Mecklenburg-Vorpommern. Der Fernwanderweg E9 verbindet die Küsten Europas - Atlantik, Nordsee, Ostsee - und steht für Wandern mit Meerblick. Auf dem 400 Kilometer langen Teilstück des Ostseeküsten-Wanderweges (E9) zwischen Travemünde und Ahlbeck genießen Wanderer die Vielfalt der Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Der Weg führt entlang bizarrer Wälder, uriger Dörfer und charmanter Seebäder.

Der Naturparkweg E9a mit ebenfalls rund 400 Kilometern Länge ist die Inlandsvariante des Wanderweges E9 entlang der Ostseeküste. Er verläuft quer durch das Binnenland Mecklenburg-Vorpommerns – vom Biosphärenreservat Schaalsee und dem Schweriner See durch die Naturparke Sternberger Seenland sowie Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See bis zum Naturpark Am Stettiner Haff. Die gesamte Tour, ob im Ganzen oder einzelnen Etappen, garantiert faszinierende Naturerlebnisse.

Unter dem Motto "Wandern zwischen Wiesen, Wäldern, Meer und Seen" hat der Landestourismusverband umfangreiche Information zum Wanderurlaub im Nordosten zusammen gestellt. Das erleichtert die Auswahl und vereinfacht die Organisation von abwechslungsreichen Wanderrouten.

Angeln und Fischen

Angler im Schlauchboot zwischen Seerosen im Güstrower Sumpfsee, Mecklenburgische Seenplatte Details anzeigen

Angeltourismus in MV

Angler im Schlauchboot zwischen Seerosen im Güstrower Sumpfsee, Mecklenburgische Seenplatte

Angeltourismus in MV

Die Mehrheit aller Urlauber halten sich gern in der Natur auf. Dabei ergaben Gästebefragungen, dass sich besonders das Angeln immer größerer Beliebtheit erfreut. Fast fünf Prozent der Deutschen, das sind rund 3,4 Millionen, gaben an, während ihres Urlaubs in den letzten drei Jahren (sehr) häufig geangelt zu haben.

Mit 1.943 Kilometern Ostseeküste, 2.000 Seen und 26.000 Kilometern Fließgewässer garantiert Mecklenburg-Vorpommern Angel-Vergnügen zu jeder Jahreszeit. Der Nordosten verfügt über Salz-, Süß- und Brackwasser. Die Boddengewässer und die Ostsee rund um Rügen und Usedom sind für ihren Fischreichtum bekannt.

Für die Ostsee und viele Gewässer im Binnenland reichen zum Angeln ein einfacher Touristenfischereischein und eine Angelkarte vom Gewässereigentümer. In den vielen Gewässern kann ohne Bootsführerschein gefahren werden. Seen und Flüsse sind so miteinander vernetzt, dass Freizeitkapitäne problemlos von einem Revier zum anderen wechseln können.

Der Landestourismusverband MV bringt im Dezember 2015 die neue Broschüre "Angeln in Mecklenburg-Vorpommern" heraus. Auf 44 Seiten werden die schönsten Reviere sowie Unterkünfte und Angebote für Angler und Angelinteressierte vorgestellt. Dazu gehören spezielle Angebote für Familien sowie allgemeine Informationen zum Angeln in MV und zu angeltouristischen Anbietern  wie Unterkünfte für Angler, Fischereihöfe, Angelgeschäfte, Anbieter von geführten Angeltouren, Guiding-Unternehmen, Bootsverleiher und Charterfirmen sowie vieles mehr.

Unter dem Motto "Angelparadiese zwischen Ostsee und Seenplatte" hat der Landestourismusverband umfangreiche Information zum Angelurlaub im Nordosten zusammen gestellt. Das erleichtert die Auswahl und vereinfacht die Organisation von abwechslungsreichen Angeltouren.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2
Referat 240 - Tourismus
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiter
Gerd Lange
Telefon: 0385-588 5240
Telefax: 0385-588 5022