Großschutzgebiete laden zu Rad- und Wandertouren am Pfingstwochenende

Nr. 105/2012-25.05.2012-LU-Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz

Pfingstwochenende, traumhaftes Wetter – Zeit, die Natur zu genießen. Das Bundesumweltministerium und das Bundesamt für Naturschutz haben dieses Jahr erneut zu Wanderaktionen aufgerufen. Der Slogan "Gemeinsam wandern - Deutschlands Vielfalt erleben!" Auch die Großschutzgebiete Mecklenburg-Vorpommerns bieten hervorragende Wandermöglichkeiten und beteiligen sich an der Aktion.

Einige Tipps:"Es blühen gerade die Wasserfedern und das Wollgras in den Mooren", sagt Biologin Kerstin Schäfer vom Nationalparkamt Müritz. "Wer diese Pflanzen sehen will, sollte die Moorstege aufsuchen – zum Beispiel an den Wienpietschseen bei Waren oder bei Serrahn." Auch die dortigen Buchenwälder sind einen Ausflug wert! Sie waren vor einem Jahr, neben den Buchenwäldern in Nationalpark Jasmund als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt worden. Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz: "Sie gehören damit zu den weltweit 211 Weltnaturerbestätten, die das globale Naturerbe der gesamten Menschheit repräsentieren."

Die Natur per Rad erleben können Besucher des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe. "Fahrtziel Natur" ist das Motto, unter dem die von Rangern geführte Tour steht (Treffpunkt: 10 Uhr, Parkplatz Boizenburg-Bahnhof). Im Biosphärenreservat Schaalsee lädt der Arche-Hof Kneese morgen ab 10 Uhr zum Landmarkt. Es gibt einen Open-Air-Gottesdienst in der Baumkirche und ein Mitmach-Programm für Jung und Alt.

 

Mehr Infos zu allen Veranstaltungen an diesem Wochenende und zur Wanderaktion unter www.natur-mv.de und unter  www.mv-regierung.de/lu

Kontakt: