Dahlemann: Eislauffläche wird neue Attraktion für Pasewalk

Nr.220/2017  | 12.10.2017  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann übergibt morgen an die Bürgermeisterin der Stadt Pasewalk Sandra Nachtwein einen Zuwendungsbescheid aus dem Sportstättenprogramm des Bildungsministeriums in Höhe von 50 000 Euro für die Errichtung einer Eislauffläche auf der Festwiese der vorpommerschen Stadt. Die Stadt stellt Eigenmittel in Höhe von etwas mehr als 3 000 Euro zur Verfügung. Mehr als 35 500 Euro dafür kommen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Förderung des ländlichen Raumes (ELER). 

„Ich finde es sehr schön, dass wir hier in Pasewalk in Vorpommern eine solche Sportanlage errichten können. Damit haben wir ein Versprechen eingelöst. Besonders gut finde ich, dass sie ganzjährig genutzt werden kann: im Winter als Eislauffläche und im Sommer zum Skaten, Inlinerlaufen oder Basketballspielen. Das ist vor allem für Kinder und Jugendliche eine Attraktion. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn wir diese neue Anlage in Betrieb nehmen können. Hoffen wir also auf einen knackigen Winter!“ 

Die Initiative für das Projekt sei vom Kinder- und Jugendrat der Stadt Pasewalk ausgegangen. Dahlemann: „Dafür möchte ich den Kindern und Jugendlichen ganz herzlich danken. Zeigt dies doch, dass sich Einsatz und Hartnäckigkeit lohnen. Mein Dank gilt auch Bürgermeisterin Sandra Nachtweih, der Landtagsabgeordneten Beate Schlupp und der Schulsozialarbeiterin Antje Schulz für ihr Engagement für dieses Projekt.“