M-V auf MEDICA in Düsseldorf

Rudolph: Potential unserer Wirtschaft weltweit präsentieren – Exportgeschäft ist Zukunftssicherung des eigenen Unternehmens

Nr.421/17  | 14.11.2017  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Mecklenburg-Vorpommern präsentiert sich auf der weltweit größten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf. „Die weltweit größte Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf ist eine herausragende Plattform, um das Potential unserer Wirtschaft weltweit zu präsentieren. Das verbessert die eigene Wettbewerbsposition in einem hart umkämpften und hochinnovativen Marktumfeld. Durch neue Geschäfte werden Arbeitsplätze bei uns im Land gesichert und neue Jobs geschaffen“, sagt Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern vor Ort. Initiiert wurde die Präsentation auf der MEDICA von der BioCon Valley® GmbH und der Rostock Business Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung mbH.

 

22 Unternehmen und Institutionen stellen aus

Insgesamt stellen 22 Unternehmen und Institutionen ihre innovativen Produkte dem Fachpublikum teilweise im Rahmen eines Firmengemeinschaftsstandes oder als Einzelaussteller auf der diesjährigen MEDICA vor. „Wir merken ein wachsendes Interesse der heimischen Wirtschaft. Es ist gut, wenn mehr kleine und mittlere Unternehmen den Schritt ins Messegeschäft wagen, um neue Märkte zu erschließen und zu sichern. Das Exportgeschäft ist auch Zukunftssicherung für das eigene Unternehmen. Volle Auftragsbücher erhöhen die Planbarkeit im Unternehmen und binden so langfristig die erforderlichen Fachkräfte“, appellierte Rudolph weiter. 2016 haben 18 Unternehmen und Institutionen aus Mecklenburg-Vorpommern an der Messe teilgenommen.

 

Der Staatssekretär warb vor Ort dafür, die Unterstützungsmöglichkeiten des Landes aktiv zu nutzen. „Wir haben wirksame Instrumente, wie zum Beispiel die finanzielle Unterstützung für Firmengemeinschaftsstände auf überregionalen Messen, die finanzielle Unterstützung des einzelnen betrieblichen Ausstellers, die Förderung der Erarbeitung von Konzepten zur Markterschließung oder die Unternehmensdelegationsreisen“, erläuterte Rudolph in Greifswald.

 

Exportgeschäft weiter ausbauen

Wirtschaftsstaatssekretär Rudolph machte vor Ort deutlich, wie wichtig es ist, das Exportgeschäft weiter auszubauen. „Der Weg zu lohnenden Exportgeschäften ist langwierig und steinig. Die Exportquote (Auslandsumsatz im Verhältnis zum Gesamtumsatz) des produzierenden Gewerbes des Landes ist mit 31,1 Prozent zu niedrig. Bundesweit liegt die Exportquote durchschnittlich bei 47,7 Prozent. Der Export von Waren und Dienstleistungen aus M-V in die Welt muss wachsen. Wir alle müssen auch unsere Exportkraft stärker als Chance für mehr Wachstum und mehr Wohlstand in unserer Heimat verstehen. In Mecklenburg-Vorpommern sind viele Unternehmen aktiv, die sich mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen auch international überhaupt nicht verstecken müssen. Entscheidend ist es oftmals, für einen beabsichtigten, überregionalen Absatz genau die passende Nische zu finden. Das ist die Herausforderung, bei der wir helfen können“, erläuterte Rudolph.

 

Weiterführende Informationen:

 

Austeller Firmengemeinschaftsstand MEDICA

Zu den Ausstellern des Firmengemeinschaftsstandes zählen: die CLEARUM GmbH aus Poppendorf, IMAGE Information Systems Europe GmbH aus Rostock, Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI aus Rostock, INP Greifswald e.V. aus Greifswald, neoplas tools GmbH aus Greifswald sowie die MBP-Medical Biomaterial Products GmbH aus Neustadt-Glewe, MediTex Medizinische Funktionswäsche GmbH aus Papendorf, Medicare GmbH aus Neubrandenburg sowie die HygCen Germany GmbH aus Schwerin, die Wirtschaftsfördergesellschaft Rostock Business mbH sowie die BioCon Valley GmbH, Greifswald/Rostock, dem Netzwerk der in Life Science und Gesundheitswirtschaft tätigen Einrichtungen und Unternehmen.

 

Unternehmen mit eigenem Messestand MEDICA

Zu den ausstellenden Unternehmen mit eigenem Messestand gehören: Oehm und Rehbein GmbH, Rostock; TUR Therapietechnik GmbH, Rostock; OXY4 GmbH, Am Salzhaff/OT Pepelow; Schweriner Rechenzentrum für Heilberufe GmbH; DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH, Schwerin; RoweMed AG Medical 4 Life, Parchim (Hinweis: auch Aussteller auf der Messe Compamed); bluepoint MEDICAL GmbH & Co. KG, Selmsdorf; Fraunhofer IGD, Rostock; WEBECO GmbH, Selmsdorf

 

Informationen zur Begleitmesse COMPAMED im Rahmen der MEDICA

Die COMPAMED ist die führende internationale Messe für die medizinische Zuliefererbranche und Produktentwicklung. Vor Ort sind: RoweMed AG Medical 4 Life, Parchim (auch Aussteller auf der MEDICA), die SLV M-V GmbH, Rostock sowie die HNP Mikrosysteme GmbH, Schwerin.

 

Informationen zur MEDICA in Düsseldorf

Die Messe MEDICA Düsseldorf ist das Weltforum der Medizin mit internationaler Fachmesse und parallel stattfindenden Kongressen. Mehr als 5.100 Aussteller aus 66 Nationen präsentieren sich bis zum 16. November auf der MEDICA. Vor Ort werden ihre neuesten Geräte, Produkte und Systeme mit passgenauen Lösungen für die ambulante und stationäre Versorgung gezeigt.