LAiV erstattet Anzeige gegen Arzt der EAE Nostorf/Horst

Nr.31  | 09.03.2018  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Das Landesamt für innere Verwaltung (LAiV) hat am 8. März 2018 bei der Polizeiinspektion Ludwigslust Anzeige gegen einen Arzt des medizinischen Dienstes der Erstaufnahmeeinrichtung Nostorf/Horst (EAE) erstattet. Der Arzt wird verdächtigt, sich der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht zu haben. Hintergrund ist ein Vorfall, der sich am 7. März 2018 in der EAE ereignete. Der Arzt soll hierbei eine weibliche Person offensichtlich unsachgemäß behandelt haben, so dass die Patientin zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Boizenburg gebracht werden musste.

Aufgrund des dann festgestellten physischen Zustandes des Arztes musste auch er in das Krankenhaus Boizenburg verbracht werden. 

Im Zusammenhang mit diesem Vorfall wurde bekannt, dass kurz zuvor Unstimmigkeiten bei der Lieferung und dem Bestand der Handapotheke des medizinischen Dienstes der EAE festgestellt worden sind. Für die Führung der Handapotheke ist der Arzt verantwortlich. 

Die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft zum Gesamtsachverhalt dauern an. Das LAiV unterstützt diese Ermittlungen. 

Die umfassende medizinische Betreuung der Asylbewerber und Flüchtlinge in der Erstaufnahmeeinrichtung ist trotz dieser Vorfälle weiterhin sichergestellt.