Dahlemann fördert Sanierung alter Eisenbahnwagons

Nr.44/2018  | 12.03.2018  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann übergibt heute an den Verein Lokschuppen Pomerania aus Pasewalk aus dem Vorpommern-Fonds einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 5000 Euro. Mit diesen Projektmitteln werden historische Eisenbahnwaggons des ehemaligen DDR-Regierungszuges aus den Jahren zwischen 1960 und 1970 saniert. Dabei handelt es sich um die Kosten für das Material für Entrostung und Lackierarbeiten. 

„Die Mitglieder des Lokschuppen Pomerania e.V. leisten in ehrenamtlicher Arbeit viel für die Region. Sie sorgen dafür, dass das Eisenbahnerlebniszentrum mit seinen Eisenbahnen ein Besuchermagnet für Einheimische und Gäste bleibt. Hier kann man staunen und lernen. Und die Erinnerung an die Geschichte der stolzen Eisenbahner am Standort Pasewalk zu bewahren, ist von großer Bedeutung. Für die regionale Identität in Vorpommern ist das Erlebniszentrum eine wichtige Sache“, sagte Dahlemann bei der Übergabe des Bescheides an den Verein. 

Er regte an, die Zusammenarbeit von Traditionsvereinen voranzubringen, zum Beispiel mit den Freunden der mecklenburgisch-pommerschen Schmalspurbahn in Schwichtenberg. „Es geht um Vernetzung und den Austausch von Erfahrungen und Ideen. Ich kann alle nur ermuntern, das in Zukunft zu nutzen und zu vertiefen“, sagte Dahlemann.