Justizministerin Hoffmeister ernennt Direktorin des Amtsgerichts Schwerin

Bei der Übergabe der Ernennungsurkunde an Angelika Jeschonowski wünscht Ministerin Katy Hoffmeister viel Erfolg: „Zweite Frau an der Spitze des Amtsgerichts“

Justizministerin Katy Hoffmeister und Direktorin des Amtsgerichts Schwerin Angelika Jeschonowski Details anzeigen
Justizministerin Katy Hoffmeister und Direktorin des Amtsgerichts Schwerin Angelika Jeschonowski
Justizministerin Katy Hoffmeister und Direktorin des Amtsgerichts Schwerin Angelika Jeschonowski
Justizministerin Katy Hoffmeister und Direktorin des Amtsgerichts Schwerin Angelika Jeschonowski
Nr.42/18  | 13.06.2018  | JM  | Justizministerium

„Für die Nachfolge von Monika Köster-Flachsmeyer haben wir eine qualifizierte Frau und sehr erfahrene Juristin gewinnen können. Angelika Jeschonowski ist somit die zweite Frau, die das Amtsgericht Schwerin führt. Seit mehr als 20 Jahren ist sie in Mecklenburg-Vorpommern tätig. Mit der Leitung eines Amtsgerichts ist sie vertraut. Ich wünsche ihr viel Erfolg. Mit Angelika Jeschonowski wird auch eine Förderin des Nachwuchses an der Spitze des Amtsgerichts Schwerin stehen, denn sie war jahrelang Leiterin des Landesjustizprüfungsamts des Justizministeriums“, so Justizministerin Hoffmeister zur Übergabe der Ernennungsurkunde.

Zur Person:
Angelika Jeschonowski wurde im Jahr 1956 in Hamburg geboren. 1994 übernahm sie den Posten der Direktorin des damaligen Amtsgerichts Grimmen. Nach weiteren Stationen zur Erprobung am Oberlandesgericht Rostock im Jahr 1997 sowie nach der Abordnung an das Landgericht Stralsund ein später wurde sie 2001 zur Richterin am Amtsgericht Stralsund als weitere aufsichtsführende Richterin ernannt. Im Jahr 2006 wurde Angelika Jeschonowski zur Richterin am Oberlandesgericht Rostock ernannt. In der Zeit von 2008 bis 31. Dezember 2012 war sie ans Justizministerium abgeordnet und als Leiterin des Landesjustizprüfungsamts tätig. Zuletzt war Angelika Jeschonowski Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Rostock.