Künstlerhaus Lukas kann in Schuss gebracht werden

Nr.184/2018  | 08.08.2018  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute an die Geschäftsführer des Künstlerhauses Lukas Gerlinde Creutzburg und Daniela Beyer einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 15 000 Euro aus dem Vorpommern-Fonds übergeben. Das Geld wird für die Sanierung von Fußböden und Fenstern verwendet. Weitere Mittel wurden vom Bildungsministerium und der Gemeinde Ahrenshoop bereitgestellt. Die Gesamtinvestition beträgt 70 000 Euro.

„Das Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop ist eines der ältesten und bis heute aktiven Kunsthäuser Deutschlands und ein Paradies für Kultur- und Kunstschaffende aus unserem Land, aber auch aus ganz Deutschland und aus vielen Ländern Nordeuropas. Es ist zu einer internationalen Begegnungsstätte gewachsen. Hier können Künstler neue Ideen entwickeln und verwirklichen, sich austauschen und natürlich die schöne Natur auf dem Fischland-Darß direkt am Strand genießen“, betonte der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann. Die Landesregierung unterstütze Kunst und Kultur ausdrücklich auch in Vorpommern. „Einrichtungen wie das Künstlerhaus Lukas sind ein Aushängeschild für die ganze Region. Sie locken viele Menschen an und tragen dazu bei, dass der östliche Landesteil noch bekannter wird.“ 

Dahlemann besuchte das Künstlerhaus Lukas gemeinsam mit Ministerpräsident a.D. Erwin Sellering. „Das Künstlerhaus hat sich auch deshalb so gut entwickelt, weil öffentliche und private Unterstützung hier vorbildlich Hand in Hand gehen. Zudem engagieren sich private Förderer und Stifter und natürlich der Trägerverein Künstlerhaus Lukas für den Erhalt und Betrieb des Hauses. Und das tun sie mit großer Leidenschaft und Herzblut vor allem im Ehrenamt. Für dieses Engagement möchte ich allen herzlich danken“, ergänzte Sellering.