Aktuelle Pressemitteilungen

Dahlemann: Kreismusikschule ist in der ganzen Region beliebt und anerkannt

Nr.328/2018  | 11.12.2018  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute auf dem Weihnachtskonzert der Kreismusikschule Uecker-Randow in der Martin-Luther-Kirche in Eggesin einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 14 000 Euro zu gleichen Teilen aus dem Vorpommern-Fonds und aus dem Bildungsministerium für die Anschaffung eines Flügels übergeben. Die Gesamtinvestition beträgt 25 000 Euro. 11 000 Euro bringt der Förderverein der Musikschule auf. Der Flügel ist für den Musikschulstandort Torgelow vorgesehen.

 „Die Kreismusikschule Uecker-Randow ist bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und Großeltern gleichermaßen beliebt und anerkannt. Hier wird eine hervorragende Arbeit geleistet. Zurzeit werden fast 30 verschiedene Fächer angeboten. Anspruch der Schule ist es, allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die es möchten, eine musische Grundausbildung sowie einen qualifizierten und breitgefächerten Instrumental- und Gesangsunterricht anzubieten. Und das seit der Gründung 1959. So hat sich die Kreismusikschule seit nunmehr fast sechzig Jahren zu einem musischen Zentrum der ganzen Region entwickelt“, betonte Dahlemann beim Weihnachtskonzert.

 Er würdigte die besonderen Verdienste der langjährigen Direktorin Christiane Krüger: „Frau Krüger ist die gute Seele der Musikschule. Mit großem Engagement und Leidenschaft sorgt sie dafür, dass ein qualitativ hochwertiger Unterricht stattfinden. Sie organisiert gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern Konzerte und Auftrittsmöglichkeiten für ihre kleinen und großen Schülerinnen und Schüler. Das ist vorbildlich.“ Dass sie heute erstmals nicht beim traditionellen Weihnachtskonzert der Schule dabei ist, habe einen besonderen Grund.

 Dahlemann: „Von der Ministerpräsidentin ist sie gerade in Schwerin für ihre Verdienste mit dem Landeskulturpreis ausgezeichnet worden. Von hier aus herzlichen Glückwunsch dazu. Wir sind stolz auf Frau Krüger und die ganze Musikschule.“

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
26.03.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Schwesig informiert über geplante Wechsel auf Staatssekretärsebene

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute in Schwerin über zwei geplante personelle Veränderungen auf Staatssekretärsebene informiert.

26.03.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Einladung zur vierten Regionalen Kulturkonferenz in Stralsund

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und der Landeskulturrat laden am Donnerstag, 28. März 2019, zur vierten Regionalen Kulturkonferenz in das Rathaus der Hansestadt Stralsund ein. Offizieller Beginn ist 10 Uhr. Angesprochen sind Kulturschaffende, Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen und Verbänden, Expertinnen und Experten aus dem Kulturtourismus, der kulturellen Bildung, aus Politik und Verwaltung.

26.03.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Ostseeaktivitäten der Landesregierung:

Die Landesregierung nimmt jährlich gegenüber dem Landtag Stellung zu ihren Ostseeaktivitäten. Das Land fördert durch zahlreiche Mechanismen Innovationen im Bereich Forschung und Entwicklung. Intelligente Spezialisierungen können zu einer dynamischen Entwicklung des Ostseeraumes beitragen.

26.03.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Landesregierung bringt beitragsfreie Kita in den Landtag

Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung den Gesetzentwurf zur Einführung der Elternbeitragsfreiheit, zur Stärkung der Elternrechte und zur Novellierung des Kindertagesförderungsgesetzes beschlossen. Der Gesetzentwurf soll in der Aprilsitzung in den Landtag eingebracht werden. Im Ergebnis der Verbändeanhörung will die Landesregierung zusätzliche Mittel für die Qualität der Kitas bereitstellen.

26.03.2019  | STK  | Staatskanzlei

Landesregierung bringt beitragsfreie Kita in den Landtag

Schwesig und Drese: Elternbeiträge für Kitas werden zum 1.1.2020 abgeschafft

Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung den Gesetzentwurf zur Einführung der Elternbeitragsfreiheit, zur Stärkung der Elternrechte und zur Novellierung des Kindertagesförderungsgesetzes beschlossen.

26.03.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Arbeitsmarktförderung für Mecklenburg-Vorpommern

Wirtschafts- und Arbeitsminister Harry Glawe hat am Dienstag im Kabinett den Bericht „Regionalspezifische Arbeitsmarktförderung“ für Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.

26.03.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Mach doch einfach MI(N)T! Girls´Day–Auftakt 2019 gemeinsam mit der Hochschule Wismar

Mit spektakulären Show-Acts, interessanten Showvorlesungen und spannenden Mitmach-Aktionen auf der Campuswiese und in den Fakultäten startet der Girls´Day am 28. März 2019 in Mecklenburg-Vorpommern.

26.03.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Innenminister stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2018 vor

Kriminalstatistik Mecklenburg-Vorpommern 2018

Der Rückgang der Straftaten ist maßgeblich auf die entsprechend positive Entwicklung im Bereich der Diebstahlsdelikte zurückzuführen. In der Gruppe der Straftaten gegen das Leben konnte ebenso ein Rückgang verzeichnet werden, während bei den Sexualdelikten die Anzahl der Straftaten anstieg.

25.03.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Finanzspritze für neues Löschfahrzeug der Feuerwehr Pritzier

Die Freiwilligen Feuerwehren sind und bleiben das Rückgrat des Brand- und Katastrophenschutzes im Land. Ich danke den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Pritzier für ihr ehrenamtliches Engagement, das bald durch ein moderneres Einsatzmittel unterstützt werden kann.

25.03.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Großfeuer im August 2018 auf ehemaligem Truppenübungsplatz Lübtheen:

Neben dem Verdienstausfall, den Firmen bei der Gemeinde Belsch geltend gemacht haben, waren auch Rechnungen von Firmen zu begleichen, die bei der Brandbekämpfung unterstützt hatten. Unmittelbar nach dem Großbrand gab es die Zusage des Innenministeriums, sich anteilig an den entstandenen, unvorhersehbaren und unabweisbaren Kosten zu beteiligen.