Aktuelle Pressemitteilungen

Cölpin erhält Fördermittel für Radweg-Lückenschluss an der B104

Nr.321/18  | 21.12.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Zwischen Sponholz und Canzow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist entlang der Bundesstraße 104 ein straßenbegleitender Geh- und Radweg geplant. Die Gesamtlänge beträgt ca. 15 Kilometer. Die B 104 führt in diesem Abschnitt durch mehrere Orte, u.a. die Gemeinde Cölpin. Diese erhält vom Infrastrukturministerium 23.600 Euro Fördermittel für ihren Anteil am neu zu bauenden Geh- und Radweg.

Entlang der Ortsdurchfahrt Cölpin besteht bereits beidseitig der Fahrbahn in Abhängigkeit von der vorhandenen Bebauung ein gemeinsamer Geh- und Radweg. Der neu geplante gemeinsame Geh- und Radweg wird daran angeschlossen. Am Bau dieser jeweils ca. 100 Meter langen innerörtlichen Anbindebereiche am Orts-ein- und -ausgang muss sich die Gemeinde mit 50 Prozent für die Erschließung des Gehwegs beteiligen. Die restlichen 50 Prozent für die Radweganbindung trägt das Land als Straßenbaulastträger.

Derzeit befindet sich der zweite Bauabschnitt vom Ortsausgang Pragsdorf bis zum Ortseingang Cölpin mit einer Länge von ca. 2,5 Kilometern im Bau. Die Kosten dafür sind mit  ca. 675.000 Euro veranschlagt. Davon übernimmt die Gemeinde die Kosten für die Gehweg-erschließung in den Anbindebereichen. Die restlichen Kosten trägt das Land.

Der dritte Bauabschnitt zwischen Ortsausgang Cölpin und Ortseingang Alt Käbelich ist für 2020/21 geplant. Bereits vorher, 2019/2021, soll der vierte Bauabschnitt vom Ortsausgang  Alt Käbelich bis nach-Canzow umgesetzt werden.

Die Förderung wurde nach der Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen für Maßnahmen im Bereich des kommunalen Straßenbaus in Mecklenburg-Vorpommern (KommStrabauRL M-V) bewilligt.

Die B 104 ist eine wichtige überregionale West-Ost-Fernstraße, die Mecklenburg-Vorpommern mit der Me-tropolregion Stettin verbindet. Wegen des hohen Verkehrsaufkommens von ca. 3.100 Kraftfahrzeugen pro Tag ist die Einrichtung des straßenbegleitenden Radwegs für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer dringend erforderlich.

 

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
23.04.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Sandverwehungen in MV: Appell an Landwirte erneuert

Am Dienstag kam es auf Grund der teils starken Winde zu kurzzeitigen Sandverwehungen von ausgetrockneten oder oberflächlich abgetrockneten Äckern. So wurden nördlich des Autobahndreiecks Wittstock/Dosse beidseitig der Autobahnteils starke Verwehungen beobachtet wurden. Deshalb erneuert der Staatssekretär im Landwirtschafts­ministerium, Dr. Jürgen Buchwald, den Appell des Ministers an die Landwirte des Landes, Bodenbearbeitungs- und Bestellmaßnahmen den Witterungsbedingungen anzupassen.

23.04.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Gute Lehre für gute Lehrkräfte

Mit zusätzlichen Mitteln wird das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur die geplanten Verbesserungen für das Lehramtsstudium an den beiden lehrerbildenden Universtäten in Greifswald und Rostock unterstützen.

23.04.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Tempolimits auf Autobahnen wegen Sandsturmgefahr

An mehreren Autobahnabschnitten im Land wurden heute wegen des trockenen und windigen Wetters Warnschilder mit den Hinweisen „Gefahrenstelle“ und „Sandsturm“ aufgestellt und zum Teil die erlaubte Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt. So galt [...]

23.04.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Breitbandausbau in Nordwestmecklenburg beginnt auf Poel

Am Donnerstag, 25. April 2019, nimmt Landesdigitalisierungsminister Christian Pegel mit Bundesminister Andreas Scheuer, Landrätin Kerstin Weiss, Wemag-Vorstand Thomas Murche und Wemacom- Geschäfts-führer Martin Retzlaff den Spatenstich für den Breitbandausbau auf der Insel Poel (Landkreis Nordwestmecklenburg) vor.

23.04.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Erstmals in diesem Jahr höchste Waldbrandgefahrenstufe festgelegt

Ab heute (23. April) gilt in den südlichen Teilen des Landkreises Mecklenburgische Seeplatte die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5. Im vergangenen Jahr erfolgte dies erstmals am 31. Mai.

23.04.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

MV unterstützt Aalbesatzmaßnahmen des Landesanglerverbandes

Zur Unterstützung von Aalbesatzmaßnahmen durch den Landesanglerverband (LAV) hat der Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Jürgen Buchwald, am heutigen Dienstag (23.04.) dem Präsidenten des LAV, Prof. Dr. Karl-Heinz Brillowski, einen Zuwendungsbescheid über rund 58.000 Euro übergeben.

23.04.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Klimaschutzwettbewerb geht in die fünfte Runde

Mit dem Aktionswochenende zum Tag der Erneuerbaren Energien 2019 startet am 27. April auch der 5. Klimaschutzwettbewerb des Energieministeriums. Zum Thema „KlimaSichten – Mit Weitblick in die Zukunft“ können in diesem Jahr erneut künstlerisch-kreative Beiträge in den Kategorien Foto, Plakat/Collage, Malerei/Grafik und Kurzfilm eingereicht werden.

23.04.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Aktionen für die ganze Familie zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am kommenden Wochenende, vom 26. bis 28. April, öffnen zum fünften Mal Unternehmen im Land ihre Türen zum bundesweiten Tag der Erneuerbaren Energien. Insgesamt finden am Aktionswochenende mehr als 50 Aktionen in Mecklenburg-Vorpommern statt.

23.04.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Verbesserungen in der Lehrerbildung

In Mecklenburg-Vorpommern sollen mehr Lehramtsstudierende die Universitäten mit einem Abschluss verlassen.

23.04.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

EDEKA Nord investiert in die Pflege und Anlage von Streuobstwiesen

Weiter hoch im Kurs steht der im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern entwickelte Streuobstgenussschein. Als neuer Investor konnte nun EDEKA Nord gewonnen werden.