Innenminister Caffier: Rund 112.000 Euro entlasten Gemeindehaushalt beim Neubau des Speisesaals an der Grundschule Crivitz

Nr.85  | 11.04.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Bereits Oktober 2018 konnte nach erfolgreichem Umbau der neue Speisesaal der Grundschule „Fritz Reuter“ in Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) eingeweiht werden. Mit seinen rund 100 Plätzen wird er nicht nur für die Essensversorgung an der Schule, sondern auch für andere schulische und kulturelle Aktivitäten genutzt.

 

Zur Absicherung der Gesamtfinanzierung hatte die Gemeinde einen Antrag auf Kofinanzierungshilfe beim Innenministerium gestellt, um ihren Eigenanteil, mit dem sie sich an den Investitionen beteiligen muss, aufbringen zu können. Der Hauptzuwendungsgeber mit einer Förderung in Höhe von rund 490.000 Euro ist das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V über die Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen ländlichen Entwicklung. Um den gemeindlichen Haushalt zu entlasten, erhält die Stadt nunmehr rund 112.000 EUR Kofinanzierungsmittel. Einen entsprechenden Bewilligungsbescheid hat Innenminister Lorenz Caffier kürzlich der Bürgermeisterin zugesandt.

 

„Die Landesregierung stellt die Kofinanzierungsmittel zusätzlich aus dem Strategiefonds zur Verfügung und ermöglicht es den Kommunen so, an Förderprogrammen der EU, des Bundes oder des Landes teilzunehmen, für die sonst nicht ausreichende Eigenmittel zur Verfügung stehen“, erläuterte der Minister. So können die Kommunen Investitionen z.B. für Kindertages– und Sportstätten, Schulen, Wegebau in ländlichen Regionen, für städtebauliche Vorhaben oder für Technik und Bauvorhaben im Brandschutz auslösen.