Landesregierung erinnert an Grenzöffnung: Bürgerinnen und Bürger können dabei sein

Nr.291/2019  | 28.10.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Wer dabei war, vergisst sie nie: die Nacht vom 9. auf den 10. November 1989. Und die Tage danach auch nicht. Die Freude über die Öffnung der Grenzen, das Gefühl unendlicher Freiheit und Zusammengehörigkeit – all das jährt sich am 9. November 2019 zum 30. Mal. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig lädt aus diesem Anlass am 9. November von 10.00 bis 12.00 Uhr zu einer Festveranstaltung nach Dassow im Landkreis Nordwestmecklenburg ein. 

„Der 9. November ist ein besonderer Tag in der Deutschen Geschichte. Er steht für die schrecklichen Angriffe auf jüdisches Leben in Deutschland im November 1938, aber auch für die große Freude über die Öffnung der Grenzen im Herbst 1989. Daran wollen wir in Dassow, ganz nahe an der früheren Grenze, erinnern. Und wir wollen auch nach vorn blicken und darüber sprechen, wie wir in Deutschland noch enger zusammenrücken können“, sagte die Ministerpräsidentin im Vorfeld der Veranstaltung. 

„Wir erwarten Gäste aus dem Landtag, Verbänden und anderen Organisationen im Land. Es ist mir wichtig, dass auch interessierte Bürgerinnen und Bürger am Festakt teilnehmen können, die vielleicht ganz eigene Erinnerungen an den 9. November 1989 mitbringen. Dazu lade ich herzlich ein“, sagte Schwesig weiter. 

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung auf der Internetseite 130.staatskanzlei-mv.de erforderlich. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. 

Anmeldeschluss ist der 3. November 2019. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte unter: 0385/5881135.