Einladung zur Siebten Hochschulpolitischen Konferenz

Thema 2020: „Gute Lehre – gutes Studium“

Nr.177-20  | 14.10.2020  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur lädt Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag, 12. November 2020, zur Siebten Hochschulpolitischen Konferenz ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Thema in diesem Jahr: „Gute Lehre – gutes Studium“. Wegen der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie können lediglich 80 Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Wer dabei sein möchte, kann sich bis Freitag, 30. Oktober 2020, anmelden.

„Lehren und Lernen sind ein kommunikatives und interaktives Geschehen. Sie bilden eine untrennbare Einheit“, betonte Wissenschaftsministerin Bettina Martin. „In den vergangenen Jahren hat die Qualität von Studium und Lehre in der hochschulpolitischen Agenda immer mehr an Bedeutung gewonnen. Bund und Länder haben entsprechende Förderprogramme aufgelegt. Gerade die Corona-Krise macht deut­lich, wie wichtig gute Lehre auch im digitalen Zeitalter ist. Darüber wollen wir ins Gespräch kommen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Studierenden, Lehrenden und all denen, die in verschiedenen Funktionen für die Qualität von Lehre und Studium Verantwortung tragen“, so Martin.

Dr. Antje Mansbrügge, Vorstandsmitglied der Stiftung Innovation in der Hochschullehre, Hamburg, spricht über „Lernen aus dem, was da ist. Hochschullehre gemeinsam weiter entwickeln“. Die Sprecher der Landeskonferenz der Studierendenschaften in Greifswald und Rostock sowie der Präsident des Studierendenrates der Hochschule für Musik und Theater Rostock diskutieren das Schwerpunktthema der Konferenz aus dem Alltag der Studierenden. Am Nachmittag sind verschiedene Workshops geplant.

Die Siebte Hochschulpolitische Konferenz endet mit einem Abschlusspodium, u. a. mit der AStA-Vorsitzenden der Universität Rostock, Sara Klamann, der Prorektorin für Studium und Lehre der Hochschule Neubrandenburg, Prof. Dr. Barbara Bräutigam und dem Landesvorsitzenden des Deutschen Hochschulverbandes, Prof. Dr. Rüdiger Köhling.

Das genaue Programm ist im beiliegenden Flyer ersichtlich.

Anmeldungen unter: www.bm.regierung-mv.de