Pegel übergibt Zuwendungsbescheid für neue Straßenbahnen in Rostock

Nr.179/21  | 21.07.2021  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Verkehrsminister Christian Pegel übergibt morgen Rostocks Finanzsenator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski und Verkehrssenator Holger Matthäus einen Zuwendungsbescheid über 9,45 Millionen Euro für die Anschaffung von 28 neuen Straßenbahnen. Die Rostocker Straßenbahngesellschaft (RSAG) kann die Fördermittel in einem Zeitraum von zehn Jahren bis einschließlich 2029 einsetzen. Damit unterstützt das Land die Stadt Rostock bei der Wahrnehmung ihrer Aufgabe, die Bedienung der Bevölkerung mit Verkehrsleistungen sicherzustellen.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln herzlich eingeladen.

Termin:       Donnerstag, 22.07.2021, 15 Uhr

Ort:              Rostock, RSAG-Betriebshof
                    Hamburger Straße 115

Die Förderung erfolgt aus Regionalisierungsmitteln, die den Ländern zur Finanzierung eines ausreichenden ÖPNV-Angebots insbesondere im Schienenpersonennahverkehr aus dem Steueraufkommen des Bundes zur Verfügung stehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für die 28 Straßenbahnen beläuft sich auf rund 100 Millionen Euro. Auf jede einzelne Straßenbahn entfällt ein fester Förderbetrag in Höhe von 337.500 Euro.