Aktuelle Pressemitteilungen

Dahlemann: Kreismusikschule ist in der ganzen Region beliebt und anerkannt

Nr.328/2018  | 11.12.2018  | STK  | Staatskanzlei

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann hat heute auf dem Weihnachtskonzert der Kreismusikschule Uecker-Randow in der Martin-Luther-Kirche in Eggesin einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 14 000 Euro zu gleichen Teilen aus dem Vorpommern-Fonds und aus dem Bildungsministerium für die Anschaffung eines Flügels übergeben. Die Gesamtinvestition beträgt 25 000 Euro. 11 000 Euro bringt der Förderverein der Musikschule auf. Der Flügel ist für den Musikschulstandort Torgelow vorgesehen.

 „Die Kreismusikschule Uecker-Randow ist bei Kindern, Jugendlichen, Eltern und Großeltern gleichermaßen beliebt und anerkannt. Hier wird eine hervorragende Arbeit geleistet. Zurzeit werden fast 30 verschiedene Fächer angeboten. Anspruch der Schule ist es, allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die es möchten, eine musische Grundausbildung sowie einen qualifizierten und breitgefächerten Instrumental- und Gesangsunterricht anzubieten. Und das seit der Gründung 1959. So hat sich die Kreismusikschule seit nunmehr fast sechzig Jahren zu einem musischen Zentrum der ganzen Region entwickelt“, betonte Dahlemann beim Weihnachtskonzert.

 Er würdigte die besonderen Verdienste der langjährigen Direktorin Christiane Krüger: „Frau Krüger ist die gute Seele der Musikschule. Mit großem Engagement und Leidenschaft sorgt sie dafür, dass ein qualitativ hochwertiger Unterricht stattfinden. Sie organisiert gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern Konzerte und Auftrittsmöglichkeiten für ihre kleinen und großen Schülerinnen und Schüler. Das ist vorbildlich.“ Dass sie heute erstmals nicht beim traditionellen Weihnachtskonzert der Schule dabei ist, habe einen besonderen Grund.

 Dahlemann: „Von der Ministerpräsidentin ist sie gerade in Schwerin für ihre Verdienste mit dem Landeskulturpreis ausgezeichnet worden. Von hier aus herzlichen Glückwunsch dazu. Wir sind stolz auf Frau Krüger und die ganze Musikschule.“

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
11.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Gutes Leben im Alter vor Ort – Erster Landesfachtag für eine nachhaltige und moderne Seniorenpolitik

Welche Förderungen gibt es für seniorengerechtes Wohnen? Wie kann die Versorgung und Mobilität im Alter sichergestellt werden? Was ist eine integrierte Orts- und Entwicklungsplanung? Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich der vom Sozialministerium veranstaltete erste Landesfachtag „Gutes Leben im Alter vor Ort“ am 17. Dezember in Güstrow, der gezielt kommunale Akteure ansprechen will.

11.12.2019  | FM  | Finanzministerium

Finanzminister Meyer: Landeshaushalt ist Signal an Bauwirtschaft

Finanzminister Meyer bei der Haushaltsdebatte im Landtag

Mehr als drei Milliarden Euro will Mecklenburg-Vorpommern in den kommenden beiden Jahren investieren – so viel wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Der Doppelhaushalt sei daher auch als Signal an die Bauwirtschaft zu verstehen, nach Jahren des Personalabbaus die eigenen Kapazitäten an die gestiegenen Bedarfe anzupassen.

11.12.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Pasewalker Herderstraße wird mit Städtebaufördermitteln umgestaltet

Für die Umgestaltung der Herderstraße zwischen der Robert-Koch- und der Heinestraße stellt das Landesbauministerium der Stadt Pasewalk (Landkreis Vorpommern-Greifswald) Städtebaufördermittel in Höhe von ca. 1,4 Millionen Euro zur Verfügung.

11.12.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Wolf, ASP, Digitalisierung auf dem Land – Backhaus informiert zum Jahresende

Am Montag, dem 16. Dezember 2019, findet um 10 Uhr im Raum 33, die traditionelle Jahresendpressekonferenz des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt (Paulshöher Weg 1, 19061 Schwerin) statt, auf der der zuständige Fachminister Dr. Till Backhaus über zwei Themen informiert, die sein Ressort derzeit besonders beschäftigen.

11.12.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Spurensuche: Unbekannte Orte der Friedlichen Revolution

Vor 30 Jahren, Anfang Dezember 1989, besetzten mutige Frauen und Männer in Parchim, Rostock, Wolgast und Neubrandenburg die Objekte und Dienststellen des Ministeriums für Staatssicherheit und blockierten so die weitere Arbeit der Geheimpolizei, die schon dabei war, belastendes Material zu beseitigen.

11.12.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Schwesig: Solide Finanzpolitik und Investitionen in die Zukunft

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat in der heutigen Haushaltsdebatte im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern für die Annahme des geplanten Haushaltes für die Jahre 2020 und 2021 geworben.

11.12.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Schwesig: Wir werden unseren Weg fortsetzen

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute in der Aktuellen Stunde des Landtags angekündigt, die Außenwirtschaftsaktivitäten der Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern weiter zu unterstützen. Es gehe um wirtschaftliches Wachstum und gute Arbeitsplätze.

11.12.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

„Die Zukunft beginnt jetzt“: Mecklenburg-Vorpommerns Gastgewerbe tagt in Warnemünde

In Rostock-Warnemünde hat am Mittwoch der diesjährige Branchentag des Gastgewerbes Mecklenburg-Vorpommern stattgefunden.

10.12.2019  | STK  | Staatskanzlei

Dahlemann: Begeisterung und Förderung für Kreismusikschule Uecker-Randow

„Die Konzerte der Kreismusikschule Uecker-Randow sind eine Bereicherung für Vorpommern.“

10.12.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Detektive am Meeresboden – Forscher sammeln Daten über die Ostsee

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) untersuchen im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern den Meeresboden in der 12-Seemeilenzone (Küstenmeer) der hiesigen Ostseeküste. Die Daten sollen neben den bereits vorhandenen Daten helfen weitere Kenntnisse über die verschiedenen marinen Lebensräume zu erhalten. Diese sollen nicht zuletzt bei der Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie berücksichtigt werden.