Aktuelle Pressemitteilungen

Vergabe Velgast-Barth vor dem Abschluss – Fahrplanauskunft ist aktiv

Nr.301/19  | 12.11.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die landeseigene Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern GmbH (VMV) hat rechtzeitig vor dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 das Vergabeverfahren für die RB25 Velgast – Barth auf die Zielgerade gebracht. Im Ergebnis des Verfahrens ist beabsichtigt, der DB Regio AG den Zuschlag zu erteilen. Die VMV hat das Unternehmen ebenso wie die anderen am Verfahren beteiligte Eisenbahnverkehrsunternehmen informiert.

„Vor der Beauftragung muss jedoch noch der Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Fristen abgewartet werden, innerhalb derer Einspruch erhoben werden kann. Diese laufen Ende dieser Woche ab. Aber schon ab heute können sich Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer unter www.bahn.de über die Verbindungen auf der Strecke ab dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember 2019 informieren und auch Fahrkarten buchen“, kündigte Landesverkehrsminister Christian Pegel heute an.

Der Verkehrsvertrag wird für die Dauer von sechs Jahren geschlossen. Zum Einsatz kommt ein gebrauchter Dieseltriebwagen mit einer Kapazität von gut 50 Sitzplätzen, die an die Nachfrage auf der Strecke Velgast – Barth angepasst wurde . Die bisher eingesetzten Triebwagen der Usedomer Bäderbahn (UBB) mit ca. 100 Sitzplätzen werden künftig auf der stärker nachgefragten Strecke der RB23 zwischen Stralsund-Züssow-Swinemünde auf der Insel Usedom eingesetzt.

Die Fahrzeiten der Züge bleiben unverändert, ebenso die Anschlüsse nach Rostock und Stralsund in Velgast. „Alle Fahrkarten behalten ihre Gültigkeit. Auch die Fahrpreise verändern sich nicht“, sagt der Minister weiter.

Der Verkehrsvertrag enthält die Option, dass ab Dezember 2022 abhängig vom Baufortschritt der Darßbahn zweistündlich Fahrten nach Bresewitz angeboten werden. Der Haltepunkt Bresewitz der Darßbahn soll sich künftig unmittelbar südlich des Meiningenstroms und der Meiningenbrücke befinden. Minister Pegel dazu: „Mit dieser vertraglich fixierten Option bekennen wir uns erneut und deutlich für eine Wiederrichtung der Darßbahn. Es ist aber nach wie vor verbindlich zu klären, in welchem Rahmen sich der Bund beteiligt. Das Land mit seien begrenzten Mitteln kann Bau und Betrieb der Darßbahn nicht allein wuppen.“

 

 

 

 

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
21.01.2020  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Wissenskarawane MV hat noch freie Plätze

Die Wissenskarawane zieht im Januar weiter durch Mecklenburg-Vorpommern und macht in Forschungseinrichtungen in Rostock, Neustrelitz und Kühlungsborn halt. Bei der zweiwöchigen Tour besuchen Schülerinnen und Schüler Forschungsinstitute und können sich über Berufsfelder in der Wissenschaft informieren.

21.01.2020  | STK  | Staatskanzlei

Schweriner Museum erhält Großspende – Ministerpräsidentin Schwesig und Kunstmäzen Alexander Otto unterzeichnen Vereinbarung

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und der Hamburger Unternehmer Alexander Otto haben heute einen Kooperationsvertrag zur Modernisierung des Staatlichen Museums Schwerin unterzeichnet.

21.01.2020  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Wismar erhält Städtebaufördermittel für Kirche St. Georgen

Für dringende Sicherungs- und Konservierungsarbeiten an historischen Fassaden der Georgenkirche stellt das Landesbauministerium der Hansestadt Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) Städtebaufördermittel in Höhe von knapp 30.000 Euro zur Verfügung.

21.01.2020  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Freitag, 24.01.2020

Wirtschaftsminister Harry Glawe wird am Freitag (24.01.) am Richtfest für den Neubau der Mehrzwecksporthalle am Regionalen Beruflichen Bildungszentrum in Greifswald teilnehmen.

21.01.2020  | JM  | Justizministerium

Auftakt im „Jahr des Ehrenamtes in der Justiz“ bei Hilfsorganisation „Weißer Ring“

Justizministerin Katy Hoffmeister besucht gemeinsam mit der Beauftragten der Justiz für die Opferhilfe, Ulrike Kollwitz, die Geschäftsstelle in Schwerin

20.01.2020  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

IGW-Magnet MV-Halle: Mischung aus Bodenständigkeit und Trends beliebt

„Es löppt!“, resümiert Steffen Steinbeck von den Müritzfischern und freut sich über 3.300 Fischbrötchen, die seit Eröffnung der 85. Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin am vergangenen Freitag verkauft wurden. Darüber hinaus sind 180 Fass Bier angestochen und gemeinsam mit Kindern unter Anleitung vom Friedrichshof 13 – Verein für Land-Kultur-Kunst-Arbeit in Kublank (LK Mecklenburgische-Seenplatte) Saft aus 1.300 Kilogramm Äpfeln gepresst worden.

20.01.2020  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Vogelgrippe in Brandenburg – Backhaus mahnt zur Vorsicht

In Brandenburg ist bei einer verendeten Wildgans der Geflügelpest-Erreger H5N8 nachgewiesen worden. Der Fundort befindet sich im Landkreis Spree-Neiße nahe der polnischen Grenze. Die hochpathogene aviäre Influenza (HPAI, auch: Geflügelpest) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche des Geflügels. Der Subtyp H5N8 breitet sich seit Jahresbeginn sehr schnell in Osteuropa aus (unter anderem in Polen). Der Fund in Spree-Neiße ist aktuell der erste von einem Labor nachgewiesene und amtlich bekannte Fall in Deutschland. Das Brandenburger Verbraucherschutzministerium hat das positive Laborergebnis heute unverzüglich per Einzelfall-Meldung dem Bundeslandwirtschaftsministerium und den anderen Ländern mitgeteilt. Für die Anordnung weitergehender Schutzmaßnahmen in Hausgeflügelhaltungen bestehe unter Berücksichtigung der Risikoeinschätzung des Friedrich-Loeffler-Institutes aktuell kein Grund.

20.01.2020  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Premiere: Erster Neujahrsempfang in Neustadt-Glewe

Premiere in Neustadt-Glewe: Die Stadt im Landkreis Ludwigslust-Parchim hat am Montag erstmals einen Neujahrsempfang ausgerichtet.

20.01.2020  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

A 24: Autobahn zwischen Kreuz Schwerin und Neustadt-Glewe am Mittwoch kurzzeitig gesperrt

Am Mittwoch (22.01.2020) wird die A 24 zwischen dem Kreuz Schwerin und der Anschlussstelle Neustadt-Glewe in Fahrtrichtung Berlin von 12 bis 14 Uhr voll gesperrt.

20.01.2020  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Mele Gruppe Mecklenburg-Vorpommern erhielt Beauftragung für zwei Projekte in Brasilien. Das Auftragsvolumen beträgt 31 Millionen Euro.

V.l.n.r. Eduardo Bekin, Geschäftsführer Invest in Paraná; Carlos Massa Ratinho Junior, Gouverneur Paraná; Dr. Stefan Rudolph, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit MV; Dietrich Lehmann, Geschäftsführender Gesellschafter der mele Gruppe; Helmut Tündermann, Senior Executive Manager der mele Gruppe; Christian Belt, Projektleiter mele Brasil

Der Bundesstaat Paraná (Brasilien) und die Stadt Toledo (Bundesstaat Paraná) haben die Mele Gruppe Mecklenburg-Vorpommern beauftragt, bis Ende 2021 eine Biogasanlage mit einer Leistung von drei Mega-Watt und eine mechanisch-biologische [...]