Aktuelle Pressemitteilungen

Strandkörbe aus Heringsdorf

Seidel: Markenzeichen für MV

Nr.153/10  | 19.05.2010  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Die Korb GmbH in Heringsdorf behauptet sich mit hochwertigen Strandkörben am Markt. "Das Unternehmen profiliert sich mit handwerklicher Qualität, individueller Fertigung und neuen Ideen", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Mittwoch in Heringsdorf auf Usedom bei einem Besuch der Manufaktur. "Hier wird eines der Markenzeichen für Mecklenburg-Vorpommern hergestellt und weltweit exportiert. Strandkörbe aus Heringsdorf stehen inzwischen auch in den deutschen Botschaften in Washington und Peking oder in Brüssel, Mailand und Moskau." Auch der bekannte G8-Strandkorb kam aus Heringsdorf.

Das Ende 2008 eingeleitete Insolvenzverfahren konnte im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen werden, mehr als 40 Mitarbeiter sind derzeit beschäftigt. Hauptkunden sind Kurverwaltungen und Tourismusbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Dazu gehören Strandkorbvermieter und Hotel- und Restaurantbetriebe, für die zunehmend auch Lounge-Möbel für 4-6 Personen gefertigt werden.

Aber auch der klassische Fachmarkt für Gartenmöbel, der Versand- und Internethandel und die Werbebranche werden beliefert. 70 Prozent der Fertigung wird an private Endkunden für die Nutzung in Gärten, Wintergärten, Wohnräumen oder auf Terrassen geliefert. Neben dem klassischen weißen Geflecht mit maritimer Farbgebung stehen 120 verschiedene Dessins und Stoffe zur Verfügung.

Die Korb GmbH ist nach eigenen Angaben die älteste Strandkorbmanufaktur in Deutschland. Seit der Gründung 1925 wurden mehr als 250.000 Strandkörbe produziert. Neben den Strandkörben gehören individuelle Korbwaren und Outdoor Möbel zu den Produkten. Das Unternehmen exportiert seine Produkte weltweit. Schwerpunkte sind die Schweiz, Österreich, Großbritannien, Italien und Skandinavien.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
18.12.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Vier neue Wirtschaftsbotschafter ernannt

Wirtschaftsminister Harry Glawe hat am Dienstag vier neue Wirtschaftsbotschafter für Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

18.12.2018  | JM  | Justizministerium

35.000 Euro aus Strategiefonds für St. Marien Kirche in Greifswald überreicht

Justizministerin Katy Hoffmeister: „Die Sanierung der Annenkapelle kommt ein wichtiges Stück voran. Das gotische Kleinod wird wieder erlebbar gemacht“

18.12.2018  | JM  | Justizministerium

Weihnachten hinter Gittern traditionell mit Entenbraten und Sportturnieren

...

Justizministerin Katy Hoffmeister wünscht allen Bediensteten der Justiz ein frohes Fest und dankt für ein bewegtes Jahr: „Unverzichtbarer Einsatz“

18.12.2018  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Weitere Maßnahmen zur Entlastung pflegender Angehöriger auf den Weg bringen

Sozialministerin Stefanie Drese sieht in der stärkeren Entlastung und besseren Unterstützung von pflegenden Angehörigen ein Hauptaufgabenfeld in der Pflegepolitik von Bund, Ländern und Kommunen. Der heute im Rahmen der Landespressekonferenz vorgestellte „Barmer-Pflegereport 2018“ zeigt nach Ansicht der Ministerin den großen Handlungsbedarf.

18.12.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Umbaumaßnahmen in der KMG Klinik Boizenburg

In der KMG Klinik Boizenburg GmbH sind bauliche Investitionen geplant, unter anderem für eine Verbesserung der Arbeitsabläufe im Operationsbereich.

18.12.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Koserow: Christian Pegel übergibt Zuwendungsbescheid für LED

Für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Ostseebad Koserow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) übergibt Energieminister Christian Pegel am Mittwoch (19.12.2018) dem Bürgermeister der Gemeinde René König einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 301.292,75 Euro (Fördersatz 50 Prozent).

18.12.2018  | STK  | Staatskanzlei

Heimatverband plant Geschäftsstelle in Vorpommern

Engagement in beiden Landesteilen: Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern will nicht nur mit einer Geschäftsstelle in Mecklenburg, sondern auch in Vorpommern vertreten sein.

18.12.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Neubau der Bahnüberführung bei Charlottenhof

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald erhält für den Neubau der Bahnüberführung über die Kreisstraße 68 bei Charlottenhof vom Infrastrukturministerium Fördermittel in Höhe von 459.400 Euro.

18.12.2018  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Presseeinladung für Sonder-Landespressekonferenz, Donnerstag 20. Dezember – 10:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschafts- und Arbeitsminister Harry Glawe und die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann werden am Donnerstag die Bilanz für den Arbeitsmarkt 2018 sowie einen Ausblick auf die Arbeitsmarktpolitik 2019 vorstellen.

18.12.2018  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Neue Professur für Moorforschung an der Universität Greifswald

Die Landesregierung und die Universität Greifswald bringen mit Hilfe von Zustiftungen eine W3-Professur für Moorforschung/Peatland Sciences auf den Weg. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur beteiligt sich ab dem Jahr der Stellenbesetzung jährlich in Höhe von 70.000 Euro an der Professur. Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt stellt ebenfalls ab dem Jahr der Stellenbesetzung dauerhaft 50.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Die Universität Greifswald erhält voraussichtlich vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft Mittel in Höhe von 450.000 Euro über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren. Die Greifswalder Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur stellt insgesamt 100.000 Euro bereit.