Aktuell

THEORIA: 2,5 Mio. Euro für Projekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Ministerin Hesse: Mit dem Kurt von Fritz-Wissenschaftsprogramm geistes- und sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung stärken

Nr.029-17  | 08.02.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Das Land unterstützt 27 Forschungsprojekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften an den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern mit insgesamt 2,5 Millionen Euro. Die Förderung erfolgt über das Kurt von Fritz-Wissenschaftsprogramm des Landes in den Jahren 2017 bis 2020. Ziel ist es, exzellente, auf grundsätzliche Fragestellungen fokussierte Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften zu fördern. Das Land unterstützt 15 Projekte an der Universität Rostock, 10 Projekte an der Universität Greifswald und zwei Projekte an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

„Geistes- und Sozialwissenschaften helfen uns, die Welt besser zu verstehen. Sie analysieren das menschliche Handeln früher und heute und eröffnen uns dadurch neue Perspektiven“, betonte Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. „Mit dem Kurt von Fritz-Wissenschaftsprogramm stärkt das Land die geistes- und sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung. Wir wollen die Sichtbarkeit dieser Projekte erhöhen und unter Beweis stellen, dass unsere Forscherinnen und Forscher exzellente Ergebnisse erzielen“, so Hesse.

Die Entscheidung über eine Förderung erfolgte in zwei Schritten: Zunächst haben unabhängige Fachgutachterinnen und Fachgutachter aus ganz Deutschland die Förderanträge bewertet. Anschließend erfolgte die Bewertung durch eine unabhängige Jury. Professorinnen und Professoren konnten für ihre Forschungsvorhaben drei Arten von Stipendien einwerben. Insgesamt lagen dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur 49 Förderanträge vor. Die 27 Forschungsprojekte und die jeweilige Höhe der Landesförderung sind in beiliegender Übersicht ersichtlich.

„Wie kein anderer Wissenschaftler, der im Land Mecklenburg-Vorpommern gewirkt hat, verkörpert der Altphilologe Kurt von Fritz den Anspruch auf Verteidigung der Freiheit des Geistes bei gleichzeitiger Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung“, sagte Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. „Kurt von Fritz war nicht nur ein exponierter Geisteswissenschaftler seiner Zeit, sondern der einzige deutsche Professor, der im Jahre 1934 den Eid auf Adolf Hitler verweigert hat. Seinem Andenken ist das Programm THEORIA gewidmet“, so Hesse.

Förderinstrumente:

  1. Kurt von Fritz-Promotionsstipendium

    Vergeben werden Promotionsstipendien an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die an einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern promovieren. Die Abschlussnote des zur Promotion berechtigenden Hochschulabschlusses soll dabei besser als 1,5 sein. Der Förderzeitraum für eine Promotion beträgt drei Jahre. Der monatliche Stipendienbetrag beläuft sich auf bis zu 2.100 Euro.

  2. Kurt von Fritz-Postdoc-Stipendium

    Vergeben werden Postdoc-Stipendien für exzellente Forschungsvorhaben an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihren Erstwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern haben. Die Promotion muss grundsätzlich mit summa cum laude abgeschlossen worden sein. Der Förderzeitraum beträgt zwei Jahre. Der monatliche Stipendienbetrag beläuft sich auf bis zu 2.800 Euro.

  3. Kurt von Fritz-Professorenstipendium

    Vergeben werden Forschungsstipendien an Professorinnen und Professoren der Hochschulen des Landes, die in der Forschung durch besondere Leistungen und Forschungsvorhaben in Erscheinung getreten sind. Sie werden im Stipendienzeitraum von ihrer Lehrverpflichtung befreit. Grundsätzlich sollen im Förderzeitraum eine Monographie oder äquivalente Publikationen abgeschlossen werden. Das Professorenstipendium kann auch dem Aufenthalt an einer ausländischen Forschungs-einrichtung dienen. Der Stipendienbetrag beläuft sich auf bis zu 50.000 Euro je Semester.

 

 

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Zeitraum:   
20.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

225 Plätze für das Referendariat an Schulen ausgeschrieben

Mecklenburg-Vorpommern stellt zum 1. Oktober 2019 Lehramtsabsolventinnen und Lehramtsabsolventen für ein Referendariat an Schulen ein. Die freien Plätze sind im Karriereportal für den Schuldienst unter www.Lehrer-in-MV.de ausgeschrieben. An den staatlichen allgemein bildenden Schulen stehen 200 Plätze zur Verfügung. An den staatlichen beruflichen Schulen sind es 25 Stellen. Bewerbungsschluss ist Dienstag, 18. Juni 2019. Das Referendariat dauert 18 Monate.

17.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unterrichtsausfall an allgemein bildenden Schulen bleibt konstant

An den staatlichen allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist im ersten Halbjahr des Schuljahres 2018/2019 rein statistisch genauso viel Unterricht ausgefallen wie im Vorjahreszeitraum. Das geht aus dem aktuellen Bericht zum Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht hervor. Der originäre Unterrichtsausfall lag im vergangenen Schulhalbjahr bei 2,2 Prozent. Seit dem ersten Halbjahr des Schuljahres 2007/2008 schwankt der Unterrichtsausfall an den allgemein bildenden Schulen lediglich gering.

16.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Land und EU unterstützen Anschaffung von wissenschaftlichen Geräten

Das Land hat im vergangenen Jahr und in diesem Jahr die Anschaffung von mehreren wissenschaftlichen Geräten für die Hochschulen und Universitätskliniken unterstützt. Hierfür standen EU-Mittel im Umfang von ca. 3,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

15.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

DigitalPakt Schule gemeinsam umsetzen

In Mecklenburg-Vorpommern nimmt die Umsetzung des DigitalPaktes Schule Form an. Das Land, Landkreise und kreisfreie Städte, der Landkreistag, der Städte- und Gemeindetag und der Zweckverband elektronische Verwaltung haben sich auf eine abgestimmte und partnerschaftliche Zusammenarbeit verständigt. In Schwerin haben alle Partner für öffentliche Schulen eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, die die Einrichtung eines Lenkungsausschusses vorsieht.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mecklenburgisches Staatstheater soll echtes Staatstheater werden

Das Mecklenburgische Staatstheater soll in vollständige Trägerschaft des Landes übergehen. Darauf haben sich heute das Land, die Städte Schwerin und Parchim und der Landkreis Ludwigslust-Parchim verständigt.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mittlere-Reife-Prüfungen an den Schulen beginnen

In Mecklenburg-Vorpommern beginnen am kommenden Montag, 13. Mai 2019, an den 188 staatlichen und freien Regionalen Schulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Gymnasien mit einem Regionalschulteil die zentralen schriftlichen Mittlere-Reife-Prüfungen im Fach Deutsch.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Volkstheater Rostock: Der Theaterpakt steht

Das Land und die Hansestadt Rostock haben heute die Gespräche über den Theaterpakt abgeschlossen und sich auf die genaue Umsetzung verständigt.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

„Wählen ab 16“, Kommunal- und Europawahl – landesweiter Schulprojekttag gestartet

Im Mai wird in Mecklenburg-Vorpommern gleich doppelt gewählt: Die Kommunal- und Europawahlen stehen an.

08.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unsere Strategie für die Digitalisierung in der Schule

Mecklenburg-Vorpommern setzt die Digitalisierung im Schulbereich nach einem abgestimmten Handlungskonzept um.

03.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Bund und Länder stärken Forschung, Lehre und Studium

Wissenschaftsministerin Birgit Hesse zeigt sich über den Beschluss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz zur Hochschulfinanzierung erfreut. Bund und Länder haben heute in Berlin drei Wissenschaftspakte beschlossen und sich auf die entsprechenden Bund-Länder-Vereinbarungen verständigt.

offene Stellen

Tastatur -  eine Taste ist mit der Bezeichnung Bewerbung beschriftet (Interner Link: Stellenangebote des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Freie Stellen an den Schulen und in der Landesverwaltung

Stellenangebote

Bildung in MV

Laptop - auf dem Bildschirm ist das Logo des Bildungsservers M-V zu sehen (Externer Link: Externer Link zum Bildungsserver)

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Strandkörbe am Ostseestrand, dazu der Slogan "Studieren mit Meerwert - Studieren in MV" (Externer Link: Studieren mit Meerwert)

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Bauarbeiterfiguren spielen auf der Tastatur, dazu der Slogan "Kunst zu finden, ist keine Kunst.", Made by Werk3 (Externer Link: zum offiziellen Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern)

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal