Aktuell

Weniger Bürokratie bei der Kulturförderung – mehr Zeit für Kunst und Kultur

Ministerin Hesse: Mit den Änderungen sorgen wir für eine deutliche Vereinfachung

Nr.152-17  | 15.08.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die Kulturförderung in Mecklenburg-Vorpommern soll künftig unter erleichterten Bedingungen ablaufen. Das Land will das Antrags- und Bewilligungsverfahren für Kulturfördermittel ändern und für Kulturschaffende den Abruf der Mittel erleichtern. Die Vereinfachungen sollen bereits für die Förderanträge für das Jahr 2018 gelten und beim kommenden Antragsverfahren berücksichtigt werden. Vertreterinnen und Vertreter der Kulturabteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur haben heute in Schwerin die Landesverbände über die Änderungen informiert.

„Ich habe in dieser Wahlperiode angekündigt, mich für ein einfacheres Antragsverfahren bei der Kulturförderung stark zu machen. Dieses Versprechen löse ich nun ein. Mit den Änderungen sorgen wir für eine deutliche Vereinfachung“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Viele ehrenamtlich tätige Kulturschaffende empfanden die bisherigen Regelungen als zu kompliziert. Mit den neuen Regelungen müssen sie weniger Zeit für Bürokratie aufbringen und sollen mehr Zeit für Kunst und Kultur haben. Allerdings wird es auch in Zukunft nicht ohne einen gewissen Aufwand möglich sein, eine Förderung zu erhalten“, schränkte Hesse ein. Wer öffentliche Mittel erhalten möchte, müsse aufzeigen, wofür er sie verwenden wolle.

Die größten Vereinfachungen wird es bei Kulturprojekten mit einer Landesförderung in Höhe bis einschließlich 30.000 Euro geben. Sie soll als Festbetragsfinanzierung erfolgen. Bisher galt generell die Anteilfinanzierung als Regelfinanzierung. Soweit der Finanzierungsplan schlüssig und rechnerisch richtig ist, müssen bei der Beantragung von bis zu 30.000 Euro Landesmitteln keine begründenden Unterlagen zu den Einnahmen und Ausgaben mehr eingereicht werden. Der Finanzierungsplan muss also auch erst bei einem Förderantrag von mehr als 30.000 Euro durch die Kommune oder die Landkreise bestätigt werden, sofern diese sich an der Finanzierung des Projektes beteiligen.

Unabhängig vom Antragsvolumen entfällt für alle Antragstellerinnen und Antragssteller grundsätzlich die Vorlage der Stellungnahmen der Kulturverwaltungen und der Satzung. Erleichterungen gibt es auch bei weiteren Regelungen, z. B. hinsichtlich des vorzeitigen Maßnahmebeginns, der Mitteilungspflichten und der Inventarisierungspflicht. Für öffentliche Bibliotheken gibt es Sonderregeln zur Medienbeschaffung.

„Kulturschaffende, die Fragen zum Antragsverfahren haben, können sich beim Servicecenter Kultur in Rostock melden“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Das Servicecenter erteilt aber keinen ‚TÜV‛. Ein Antrag wird in jedem Fall durch die Kulturabteilung des Ministeriums geprüft. Kulturschaffende müssen mit Nachfragen rechnen oder gegebenenfalls fehlende Unterlagen nachreichen. Als Hilfe beim Antragsverfahren haben wir die ‚Hinweise für Zuwendungsempfänger‛ aktualisiert und im Internet veröffentlicht“, so Hesse.

Im Jahr 2016 hat das Land insgesamt 452 Anträge auf Kulturförderung erhalten und 308 Kulturprojekte finanziell unterstützt. Davon gab es allein 239 Kulturprojekte mit einer Förderhöhe bis einschließlich 30.000 Euro. Das waren 78 Prozent aller geförderten Kulturprojekte in jenem Jahr. Insbesondere diese Antragsstellerinnen und Antragssteller profitieren künftig von den Vereinfachungen.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Zeitraum:   
17.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unterrichtsausfall an allgemein bildenden Schulen bleibt konstant

An den staatlichen allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist im ersten Halbjahr des Schuljahres 2018/2019 rein statistisch genauso viel Unterricht ausgefallen wie im Vorjahreszeitraum. Das geht aus dem aktuellen Bericht zum Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht hervor. Der originäre Unterrichtsausfall lag im vergangenen Schulhalbjahr bei 2,2 Prozent. Seit dem ersten Halbjahr des Schuljahres 2007/2008 schwankt der Unterrichtsausfall an den allgemein bildenden Schulen lediglich gering.

16.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Land und EU unterstützen Anschaffung von wissenschaftlichen Geräten

Das Land hat im vergangenen Jahr und in diesem Jahr die Anschaffung von mehreren wissenschaftlichen Geräten für die Hochschulen und Universitätskliniken unterstützt. Hierfür standen EU-Mittel im Umfang von ca. 3,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

15.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

DigitalPakt Schule gemeinsam umsetzen

In Mecklenburg-Vorpommern nimmt die Umsetzung des DigitalPaktes Schule Form an. Das Land, Landkreise und kreisfreie Städte, der Landkreistag, der Städte- und Gemeindetag und der Zweckverband elektronische Verwaltung haben sich auf eine abgestimmte und partnerschaftliche Zusammenarbeit verständigt. In Schwerin haben alle Partner für öffentliche Schulen eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, die die Einrichtung eines Lenkungsausschusses vorsieht.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mecklenburgisches Staatstheater soll echtes Staatstheater werden

Das Mecklenburgische Staatstheater soll in vollständige Trägerschaft des Landes übergehen. Darauf haben sich heute das Land, die Städte Schwerin und Parchim und der Landkreis Ludwigslust-Parchim verständigt.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mittlere-Reife-Prüfungen an den Schulen beginnen

In Mecklenburg-Vorpommern beginnen am kommenden Montag, 13. Mai 2019, an den 188 staatlichen und freien Regionalen Schulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Gymnasien mit einem Regionalschulteil die zentralen schriftlichen Mittlere-Reife-Prüfungen im Fach Deutsch.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Volkstheater Rostock: Der Theaterpakt steht

Das Land und die Hansestadt Rostock haben heute die Gespräche über den Theaterpakt abgeschlossen und sich auf die genaue Umsetzung verständigt.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

„Wählen ab 16“, Kommunal- und Europawahl – landesweiter Schulprojekttag gestartet

Im Mai wird in Mecklenburg-Vorpommern gleich doppelt gewählt: Die Kommunal- und Europawahlen stehen an.

08.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unsere Strategie für die Digitalisierung in der Schule

Mecklenburg-Vorpommern setzt die Digitalisierung im Schulbereich nach einem abgestimmten Handlungskonzept um.

03.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Bund und Länder stärken Forschung, Lehre und Studium

Wissenschaftsministerin Birgit Hesse zeigt sich über den Beschluss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz zur Hochschulfinanzierung erfreut. Bund und Länder haben heute in Berlin drei Wissenschaftspakte beschlossen und sich auf die entsprechenden Bund-Länder-Vereinbarungen verständigt.

03.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Neu gestaltete Cap-Arcona-Gedenkstätte wird eröffnet

Bildungsministerin Birgit Hesse nimmt am Samstag, 4. Mai 2019, in Grevesmühlen an der Gedenkveranstaltung für die Opfer der Schiffskatastrophe in der Lübecker Bucht teil. Mit der Veranstaltung wird auch die neu gestaltete Cap-Arcona-Gedenkstätte in Grevesmühlen offiziell eröffnet. Das Land hat den Umbau im vergangenen Jahr mit 200.000 Euro unterstützt. Die Gedenkstätte ist zudem Startpunkt der 13. CAP-ARCONA-Gedenktour. Mit einer Fahrradtour sollen die beiden Gedenkorte in Grevesmühlen und Groß Schwansee symbolisch verbunden werden.

offene Stellen

Tastatur -  eine Taste ist mit der Bezeichnung Bewerbung beschriftet (Interner Link: Stellenangebote des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Freie Stellen an den Schulen und in der Landesverwaltung

Stellenangebote

Bildung in MV

Laptop - auf dem Bildschirm ist das Logo des Bildungsservers M-V zu sehen (Externer Link: Externer Link zum Bildungsserver)

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Strandkörbe am Ostseestrand, dazu der Slogan "Studieren mit Meerwert - Studieren in MV" (Externer Link: Studieren mit Meerwert)

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Bauarbeiterfiguren spielen auf der Tastatur, dazu der Slogan "Kunst zu finden, ist keine Kunst.", Made by Werk3 (Externer Link: zum offiziellen Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern)

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal