„Jugend trainiert für Olympia“ – Schulsportwettbewerbe starten wieder

Ministerin Hesse: Jüngste Erfolge sollen Schülerinnen und Schüler beflügeln

Nr.176-17  | 18.09.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mit dem neuen Schuljahr gehen auch die Schulsportwettbewerbe in eine neue Runde. Den Mannschaften und Einzelsportlern, die sich in den Wettkämpfen besonders stark präsentieren, winkt am Ende die Teilnahme an den Finals des Bundeswettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ bzw. „Jugend trainiert für Paralympics“. Bildungs- und Sportministerin Birgit Hesse ruft dazu auf, dass die Schulen im Land, und damit die Schülerinnen und Schüler, wieder in großer Zahl an den Vorausscheiden in Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen.

„Sport schafft Selbstvertrauen, Sport schafft Ehrgeiz, und die Wettbewerbe haben in den vergangenen Jahren gezeigt, dass wir uns in vielen Sportarten nicht verstecken müssen“, sagte Hesse. „Von den Erfolgen, die Schülerinnen und Schüler aus MV in Berlin erreicht haben, lassen sich andere hoffentlich beflügeln.“

Im vergangenen Schuljahr war einer dieser Erfolge der erste Platz, den eine Schülerin vom Sportgymnasium Neubrandenburg in der Wettkampfklasse der 14- bis 17-Jährigen in der Leichtathletik holte. Ihre Mannschaft erkämpfte sich später bei den Schülerweltmeisterschaften im französischen Nancy Rang sechs.

Die Bundeswettbewerbe werden in folgenden Sportarten ausgetragen: Badminton, Basketball, Beach-Volleyball, Fußball, Geräteturnen, Golf, Hallenhandball, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Ski Alpin, Skilanglauf, Skisprung, Tennis, Tischtennis, Triathlon und Volleyball.

„Jenseits der sportlichen Erfolge, die am Ende stehen oder nicht stehen: Training und Wettbewerbe sind für Schüler und Lehrer eine Chance, sich außerhalb des Unterrichtsalltags kennen zu lernen. Das hält für beide Seiten sicherlich neue Facetten bereit“, so die Ministerin. „Ich weiß, dass sich bei uns im Land viele Lehrerinnen und Lehrer über Sportunterricht und Stundenplan hinaus engagieren. Dafür bedanke ich mich. Ohne diesen Einsatz würde ‚Jugend trainiert für Olympia‘ gar nicht funktionieren.“

Die Aussicht auf die Bundesfinals lockt viele junge Sportlerinnen und Sportler zu den Wettkämpfen auf Stadt- und Kreisebene: Im vergangen Schuljahr waren es insgesamt ca. 17.000, von denen es knapp 450 bis in die Endausscheide in Berlin geschafft haben.

Die Modalitäten und Formulare für die Anmeldungen zu den jeweiligen Wettbewerben sowie weitere Informationen zu „Jugend trainiert für Olympia“ bzw. „Jugend trainiert für Paralympics“ hat das Ministerium in einer Broschüre zusammengestellt. Diese ist unter Publikationen abrufbar. 

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal