Aktuell

Sonderförderung 2017: Land hat Sicherung von Kulturgütern unterstützt

Ministerin Hesse: Digitalisierung macht historische Kulturgüter frei zugänglich

Nr.237-17  | 27.12.2017  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Historische Baupläne und Schriften, Fotos und andere Archivalien: Das Land hat in diesem Jahr die Sicherung von schriftlichen und audiovisuellen Kulturgütern mit rund 170.000 Euro unterstützt. Die Kulturfördermittel stammen aus dem gleichnamigen Sonderförderprogramm. Mit dem Programm sollen Projekte unterstützt werden, bei denen einzigartige Kulturgüter mit einer erheblichen Bedeutung für das Land Mecklenburg-Vorpommern vor einer Beschädigung, dem Verlust oder der Vernichtung bewahrt werden können.

„Die Restaurierung historischer Baupläne von repräsentativen Gebäuden der Residenzarchitektur des 19. Jahrhunderts, die im Stadtarchiv Schwerin lagern, zeigt eindrucksvoll, welche Ergebnisse wir mit dem neu aufgelegten Programm erreicht haben“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Die 200 farbigen Baupläne repräsentativer Gebäude, die sich um das Schloss, den Pfaffenteich und die südliche Schelfstadt gruppieren, sind gerettet und in ihrem Bestand gesichert“, erläuterte Hesse.

Die Pläne sind auf Transparentpapier gezeichnet und lagen mehr als 100 Jahre gefaltet in den Akten. Sie waren an den Faltkanten gebrochen, durch die unsachgemäße Verwendung von säurehaltigem Klebeband angegriffen und an den Rändern geschädigt. Diese Pläne sind nun wieder nutzbar. Von dem Sonderförderprogramm zur Sicherung der schriftlichen und audiovisuellen Kulturgüter haben noch andere Einrichtungen profitiert. Förderberechtigt sind Bibliotheken, Archive, Museen und Kirchen im Land, die sich um den Erhalt dieser Kulturgüter kümmern.

„Die Restaurierung und Digitalisierung von Handschriften und Frühdrucken des Geistlichen Ministeriums in der Domgemeinde St. Nikolai Greifswald belegt, dass die Fördermittel des Sonderprogramms auch in Vorpommern ankommen“, betonte Kulturministerin Hesse. „Ich bin dem Votum der Fachjury gefolgt, die die Unterstützung der Digitalisierung vorgeschlagen hatte, um die bis ins Jahr 1389 zurückreichenden Originale zu schonen. Ich blicke dabei gerne auf den Start der Digitalen Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern in Greifswald zurück, wo die Dokumente zu finden sind. Die Digitale Bibliothek macht online historische Kulturgüter frei zugänglich“, so die Ministerin.

Projektförderungen des Sonderprogramms 2017:

Stadt Gadebusch
Sicherung kulturhistorisch wertvolles Archivgut; Dokumentation     
2.213 Euro

Landeshauptstadt Schwerin, Stadtarchiv
Restaurierung historischer Baupläne
12.000 Euro

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Restaurierung von Archivgut
5.000 Euro

Verein der Freunde und Förderer des Archivs der Hansestadt Wismar e. V.
Bestimmung mittelalterlicher Fragmente im Archiv
5.000 Euro

Landeshauptstadt Schwerin, Freilichtmuseum für Volkskunde Mueß
Digitalisierung des Fotoarchivs der Schweriner Volkszeitung
24.000 Euro

Stadt Neubrandenburg, Kunstsammlung
Restaurierung von Werken 2017
4.000 Euro

Stadt Stralsund
Grundsicherung und Schadensanalyse städtischer Urkunden
7.480 Euro

Kirchengemeinde St. Marien in Loitz
Restauratorisches Gutachten
12.000 Euro

Stadtarchiv der Hansestadt Wismar
Ratsprotokolle - Kofinanzierungsanteil Sonderprogramm der Staatsministerin für Kultur und Medien
15.000 Euro

Michael Succow Stiftung
Digitalisierung Publikationen-Moorbibliothek
10.549 Euro

Schlosskirche Schwerin
Erhalt Musikalienbibliothek
3.700 Euro

Kunst- und Altertumsverein Güstrow e.V.
Digitalisierung von unikalen und seltenen Werken der Historischen Bibliothek Güstrow
3.750 Euro

Domgemeinde Greifswald
Handschriften und Frühdrucke des Geistlichen Ministeriums
27.528 Euro

Archiv Hansestadt Wismar
Restaurierung Prozessakten Wismarer Konsistorium 1659 – 1855
10.000 Euro

Stadt Neubrandenburg
Aufbau Depot Regionale Kirchenbibliothek
27.375 Euro

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Zeitraum:   
17.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unterrichtsausfall an allgemein bildenden Schulen bleibt konstant

An den staatlichen allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern ist im ersten Halbjahr des Schuljahres 2018/2019 rein statistisch genauso viel Unterricht ausgefallen wie im Vorjahreszeitraum. Das geht aus dem aktuellen Bericht zum Unterrichtsausfall und Vertretungsunterricht hervor. Der originäre Unterrichtsausfall lag im vergangenen Schulhalbjahr bei 2,2 Prozent. Seit dem ersten Halbjahr des Schuljahres 2007/2008 schwankt der Unterrichtsausfall an den allgemein bildenden Schulen lediglich gering.

16.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Land und EU unterstützen Anschaffung von wissenschaftlichen Geräten

Das Land hat im vergangenen Jahr und in diesem Jahr die Anschaffung von mehreren wissenschaftlichen Geräten für die Hochschulen und Universitätskliniken unterstützt. Hierfür standen EU-Mittel im Umfang von ca. 3,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

15.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

DigitalPakt Schule gemeinsam umsetzen

In Mecklenburg-Vorpommern nimmt die Umsetzung des DigitalPaktes Schule Form an. Das Land, Landkreise und kreisfreie Städte, der Landkreistag, der Städte- und Gemeindetag und der Zweckverband elektronische Verwaltung haben sich auf eine abgestimmte und partnerschaftliche Zusammenarbeit verständigt. In Schwerin haben alle Partner für öffentliche Schulen eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, die die Einrichtung eines Lenkungsausschusses vorsieht.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mecklenburgisches Staatstheater soll echtes Staatstheater werden

Das Mecklenburgische Staatstheater soll in vollständige Trägerschaft des Landes übergehen. Darauf haben sich heute das Land, die Städte Schwerin und Parchim und der Landkreis Ludwigslust-Parchim verständigt.

10.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mittlere-Reife-Prüfungen an den Schulen beginnen

In Mecklenburg-Vorpommern beginnen am kommenden Montag, 13. Mai 2019, an den 188 staatlichen und freien Regionalen Schulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Gymnasien mit einem Regionalschulteil die zentralen schriftlichen Mittlere-Reife-Prüfungen im Fach Deutsch.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Volkstheater Rostock: Der Theaterpakt steht

Das Land und die Hansestadt Rostock haben heute die Gespräche über den Theaterpakt abgeschlossen und sich auf die genaue Umsetzung verständigt.

09.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

„Wählen ab 16“, Kommunal- und Europawahl – landesweiter Schulprojekttag gestartet

Im Mai wird in Mecklenburg-Vorpommern gleich doppelt gewählt: Die Kommunal- und Europawahlen stehen an.

08.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Unsere Strategie für die Digitalisierung in der Schule

Mecklenburg-Vorpommern setzt die Digitalisierung im Schulbereich nach einem abgestimmten Handlungskonzept um.

03.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Bund und Länder stärken Forschung, Lehre und Studium

Wissenschaftsministerin Birgit Hesse zeigt sich über den Beschluss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz zur Hochschulfinanzierung erfreut. Bund und Länder haben heute in Berlin drei Wissenschaftspakte beschlossen und sich auf die entsprechenden Bund-Länder-Vereinbarungen verständigt.

03.05.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Neu gestaltete Cap-Arcona-Gedenkstätte wird eröffnet

Bildungsministerin Birgit Hesse nimmt am Samstag, 4. Mai 2019, in Grevesmühlen an der Gedenkveranstaltung für die Opfer der Schiffskatastrophe in der Lübecker Bucht teil. Mit der Veranstaltung wird auch die neu gestaltete Cap-Arcona-Gedenkstätte in Grevesmühlen offiziell eröffnet. Das Land hat den Umbau im vergangenen Jahr mit 200.000 Euro unterstützt. Die Gedenkstätte ist zudem Startpunkt der 13. CAP-ARCONA-Gedenktour. Mit einer Fahrradtour sollen die beiden Gedenkorte in Grevesmühlen und Groß Schwansee symbolisch verbunden werden.

offene Stellen

Tastatur -  eine Taste ist mit der Bezeichnung Bewerbung beschriftet (Interner Link: Stellenangebote des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Freie Stellen an den Schulen und in der Landesverwaltung

Stellenangebote

Bildung in MV

Laptop - auf dem Bildschirm ist das Logo des Bildungsservers M-V zu sehen (Externer Link: Externer Link zum Bildungsserver)

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Strandkörbe am Ostseestrand, dazu der Slogan "Studieren mit Meerwert - Studieren in MV" (Externer Link: Studieren mit Meerwert)

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Bauarbeiterfiguren spielen auf der Tastatur, dazu der Slogan "Kunst zu finden, ist keine Kunst.", Made by Werk3 (Externer Link: zum offiziellen Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern)

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal