Kooperationsinitiative für ganztägiges Lernen gestartet

Ministerin Hesse: Ganztagsschulen machen neue Lernformen möglich

Nr.006-18  | 10.01.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Kooperationen mit Vereinen, Verbänden, Institutionen und Einrichtungen sollen das Ganztagsangebot an den staatlichen Schulen bereichern und den Schulalltag für Schülerinnen und Schüler abwechslungsreicher machen. Das Land, Dachverbände und Netzwerke in den Bereichen Kinder- und Jugendbildung, Kultur und Sport sowie die Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Bildungsministerin Birgit Hesse und die Vertreterinnen und Vertreter der Verbände, Netzwerke und Kirchen haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

„Schulen mit Ganztagsangeboten machen neue Lernformen möglich“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Schülerinnen und Schüler verbringen den Schultag gemeinsam mit Gleichaltrigen und sitzen nachmittags nicht allein zu Hause. Dies ist gerade für Familien wichtig, die auf dem Land leben. Ich freue mich darüber, dass die Verbände, Netzwerke und Kirchen sich zur stärkeren Zusammenarbeit mit den Schulen bereiterklärt haben. Ich bedanke mich für das Engagement, gemeinsam dafür zu sorgen, dass sich die Zahl der Kooperationen an den Schulen noch weiter erhöht. Wenn Schulen nicht nur Lern-, sondern auch Lebensorte sein sollen, dann ist es eine logische Konsequenz, dass dort mehr stattfindet als Unterricht“, betonte Hesse.

Schulen, die Ganztagsangebote mit Kooperationspartnern gestalten wollen, sollen künftig alle Angebote auf der Homepage der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ finden. Dort wird eine Kontaktbörse entstehen, die alle Ganztagsangebote von Kooperationspartnern in Mecklenburg-Vorpommern aufführt. Kooperationspartner können dort ihre Aktivitäten eintragen und mit Schulen auf diesem Weg in Kontakt treten. Die Serviceagentur ist ein Angebot der RAA Mecklenburg-Vorpommern in Waren/Müritz und wird durch das Land finanziert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Schulen und Kooperationspartner, die ganztägige Bildungsangebote entwickeln, ausbauen und qualitativ verbessern wollen.

„Der Landessportbund unterzeichnet die Kooperationsinitiative, weil er mit seinen Mitgliedsorganisationen zu einer bestmöglichen Ausgestaltung des ganztägigen Lernens in Mecklenburg-Vorpommern beitragen möchte“, betonten der Präsident Andreas Bluhm und Geschäftsführer Torsten Haverland. „Als Experten für Bewegung, Spiel und Sport sorgen die Sportvereine neben dem Sportunterricht für zusätzliche qualifizierte Bewegungseinheiten, als Ausgleich zum Schulalltag und Grundlage einer gesunden Entwicklung der jungen Menschen, so Bluhm und Haverland.

„Die Schule öffnet sich zunehmend für die Alltagswelt der Schülerinnen und Schüler. Die Jugendarbeit kann für Schulen ein wichtiger Bildungspartner sein. Deshalb unterstützt der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern Jugendverbände, Jugendringe und Jugendorganisationen dabei, mit Schulen in Kooperation zu treten“, sagte Friedhelm Heibrock, Geschäftsführer des Landesjugendrings Mecklenburg-Vorpommern.

„Wir freuen uns, als Partner dieser Initiative mit den ganztägig arbeitenden Schulen des Landes kooperieren zu können“, sagte die Vorsitzende der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Mecklenburg-Vorpommern, Christina Hömke. „Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig, auch an außerschulischen Angeboten teilzunehmen. So können sie ihre sozialen Kompetenzen in Verantwortung der ganztägig arbeitenden Schule erweitern. Das macht sie stark und selbstbewusst und dafür stellen wir unsere Erfahrungen und Kompetenzen gerne zur Verfügung.“

„Für die Fachstelle Kulturelle Bildung Mecklenburg-Vorpommern ist die Kooperationsinitiative des Landes ein wichtiges Signal im Hinblick auf den weiteren Ausbau gelungener Partnerschaften von öffentlich geführten Ganztagsschulen mit außerschulischen Akteuren der Kulturellen Bildung“, sagte Christoph Martin Schmidt, Koordinator für die Zusammenarbeit von Kulturträgern und Schulen der Fachstelle Kulturelle Bildung Mecklenburg-Vorpommern. „Durch die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages wird diese Partnerschaft verbrieft und durch den Zusammenschluss mit den weiteren Partnern kann die Zusammenarbeit im außerschulischen Bereich in Gänze gestärkt werden. Die Fachstelle wird als Partner der Kooperationsinitiative deren Ziele unterstützen und sich mit ihrer Expertise für die Belange der Kulturellen Bildung zum Wohle der Schülerinnen und Schüler in Mecklenburg-Vorpommern einsetzen.“

„Für uns als außerschulischer Partner ist jede Schule ein großartiger Raum mit großartigen Möglichkeiten - denn durch die Zusammenarbeit von Kirche und Schule wird die Bildungsqualität für alle erhöht“, zeigte sich Wolfgang von Rechenberg, Referent im Dezernat Kirchliche Handlungsfelder des Landeskirchenamtes in Schwerin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, überzeugt.

„Wir freuen uns sehr, an diesem Tag die Kooperationsvereinbarung zwischen Land und uns als Partner zu unterzeichnen. Gerne bringen wir unsere Kompetenzen, vertreten durch unterschiedlichste Vereine und Initiativen, in den Prozess mit ein. Gerade auch in Lernorten außerhalb der Schule sehen wir eine große Chance, Schülerinnen und Schülern Zugänge zu neuen Themen zu ermöglichen. Besonders liegt uns am Herzen, Kindern und Jugendlichen zu Selbstbewusstsein und starken Persönlichkeiten zu verhelfen“, so Claudia Schophuis, Ständige Beauftragte der Erzbischöfe von Berlin und Hamburg am Sitz der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern.

Für die Ganztagsschulen und vollen Halbtagsgrundschulen stellt das Land pro Jahr 26 Mio. Euro bereit. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es 337 ganztägig arbeitende Schulen. Das sind ca. 65 Prozent aller staatlichen allgemein bildenden Schulen. Bezogen auf die Gesamtzahl der Schüler der Primarstufe und Sekundarstufe I nimmt bereits jeder zweite Schüler an ganztägigen Angeboten teil. Im Schuljahr 2016/2017 waren das insgesamt 71.102 Schülerinnen und Schüler. Das ist ein Anstieg um ca. 10 Prozent gegenüber dem Schuljahr 2014/2015.

Weitere Informationen: www.mv.ganztaegig-lernen.de

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal