Neue Professoren für die Hochschulen des Landes

Nr.094-18  | 01.06.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur wurden heute vier neue Professorinnen und Professoren für die Hochschulen im Land ernannt.

Dr. iur. Marina Tamm wurde zur Professorin für „Zivil-, Arbeits- und Sozialrecht“ am Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management der Hochschule Neubrandenburg ernannt. Prof. Dr. Tamm wurde 1973 in Wismar geboren und studierte an der Universität Rostock Rechtswissenschaften und hat die erste und zweite juristische Staatsprüfung abgelegt. Es folgte die Promotion an der Universität Rostock sowie die Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2016 war Prof. Dr. Tamm bereits als Vertretungsprofessorin für „Zivil-, Arbeits- und Sozialrecht“ an der Universität Neubrandenburg tätig.

Dr. PH Susanne Hartung wurde zur Professorin für „Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten“ am Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management der Hochschule Neubrandenburg ernannt. Prof. Dr. Hartung wurde 1977 in Dresden geboren und studierte an der Technischen Universität Dresden sowie an der Universität Bremen Soziologie mit den Abschlüssen Diplom und Master of Arts. Sie promovierte an der Universität Bielefeld und war seit 2016 an der Hochschule Neubrandenburg als Dozentin tätig.

Dr. rer. nat. Guillermo Pedro Acuna wurde zum Universitätsprofessor für „Nanostrukturen und -materialien“ an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock ernannt. Prof. Dr. Acuna wurde 1980 in Buenos Aires in Argentinien geboren und studierte an der dortigen Universität Physik mit dem Diplomabschluss. Seine Promotion absolvierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2011 war Prof. Dr. Acuna als Juniorgruppenleiter an der Technischen Universität Braunschweig beschäftigt.

Prof. Dr.-Ing. Jens Tränckner wurde zum Universitätsprofessor für „Wasserwirtschaft“ an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock ernannt. Prof. Tränckner, geboren 1968 in Saalfeld (Saale), studierte an der Universität Rostock Landeskultur und Umweltschutz mit dem Diplomabschluss. Es folgte die Promotion ebenfalls an der Universität Rostock. Seit 2013 war er im Rahmen einer Stiftungsprofessur befristeter Professor für „Wasserwirtschaft“ an der Universität Rostock.

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal