Titel „Umweltschule in Europa ‑ Internationale Agenda 21 Schule“ verliehen

Ministerin Hesse: Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln existentiell wichtig

Nr.102-18  | 14.06.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

43 Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern erhielten bzw. verteidigten heute den Titel „Umweltschule in Europa ‑ Internationale Agenda 21 Schule“. Sechs Schulen sind zum ersten, vier bereits zum 15. Mal dabei.

Zwei Schuljahre lang haben sich die Schulen intensiv mit Themen der Umweltbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) beschäftigt und ihre Ergebnisse einer Jury aus Vertreter/innen des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt, des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und außerschulischen BNE-Akteuren vorgelegt. Themen wie „Ressource Wasser“, „Zukunft 2030“, „Schulgarten“ oder das Landesthema „Eine Schule zum Wohlfühlen“ wurden bearbeitet.

„Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln waren schon immer existentiell wichtig. Ich begrüße es außerordentlich, dass dieses so wichtige Thema mehr und mehr auch in den Köpfen der Menschen ankommt. Mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten wir dazu unseren Beitrag“, so Bildungsministerin Hesse.

Hintergrund
„Umweltschule in Europa ‑ Internationale Agenda 21 Schule“ ist eine Auszeichnung der Foundation for Environmental Education (F.E.E.), in Deutschland vertreten durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU).

Weitere Informationen unter: http://www.umwelterziehung.de

offene Stellen

Freie Stellen an den Schulen und in der Landesverwaltung

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal