Hurra, endlich Sommerferien!

Ministerin Hesse: Viele Schülerinnen und Schüler können sich über gute Zeugnisse freuen

Nr.112-18  | 04.07.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Am Freitag, 6. Juli 2018, starten 148.914 Schülerinnen und Schüler an den 485 öffentlichen und 77 freien allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern in die Sommerferien. Vorher aber bekommen die 131.841 Mädchen und Jungen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen und die 17.073 Kinder und Jugendlichen an den freien allgemein bildenden Schulen ihre Zeugnisse. Erster regulärer Schultag nach den Sommerferien an den allgemein bildenden Schulen ist Montag, 20. August 2018.

„Dieses Schuljahr war wieder für viele Schülerinnen und Schüler ereignisreich und manchmal sicher auch anstrengend“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Viele Kinder und Jugendliche können sich auf Freitag freuen, weil sie ein gutes Zeugnis erhalten. Anschließend starten sie in die Ferien. Neben herrlichem Sommerwetter gibt es viel freie Zeit dazu. Auch die Lehrerinnen und Lehrer haben eine Pause verdient. Bei ihnen möchte ich mich besonders bedanken, weil sie in diesem Schuljahr wieder für abwechslungsreichen Unterricht gesorgt haben. Ich wünsche allen schöne Ferien und gute Erholung“, sagte Hesse.

Von den insgesamt 5.678 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Abiturprüfungen in diesem Schuljahr haben 5.328 Schülerinnen und Schüler an öffentlichen und freien Schulen ihr Abitur abgelegt. Dies entspricht einer Quote von 93,8 Prozent (vorläufige Angabe), wie eine Schnellauswertung der diesjährigen Abiturergebnisse ergeben hat.

115 Abiturientinnen und Abiturienten haben das Ausnahmeprädikat 1,0 erhalten. „Wer ein Abiturzeugnis mit dieser Note in den Händen hält, kann besonders stolz auf sich sein. Das ist einfach eine tolle Leistung, zu der ich herzlich gratuliere“, so Bildungsministerin Hesse. 726 Schülerinnen und Schüler haben das Abitur mit der Prädikatsnote bis 1,5 erreicht. Das sind 13,6 Prozent aller Abiturientinnen und Abiturienten. Der Landesdurchschnitt – so die vorläufige Angabe – ist mit 2,3 auf dem Niveau der beiden Vorjahre geblieben.

5.018 Schülerinnen und Schüler an den öffentlichen und freien Regionalen Schulen und Gesamtschulen haben an den Prüfungen zur Mittleren Reife teilgenommen, 4.869 von ihnen haben die Mittlere Reife erlangt, wie die Schnellauswertung weiter ergeben hat. Das ist eine Quote von 97 Prozent (vorläufige Angabe).

„Die Mittlere Reife ist eine gute Voraussetzung für viele Ausbildungsberufe“, sagte Ministerin Hesse. „Den Schülerinnen und Schülern stehen nun viele Wege in eine duale Ausbildung offen. Die Unternehmen freuen sich über motivierte Auszubildende. In den Ausbildungsbetrieben wird vieles anders laufen als in der Schule. Das wird spannend und darauf können sich die Jugendlichen freuen. Ich wünsche ihnen einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt“, so die Ministerin.

Kinder und Jugendliche, die Angst haben, mit ihrem Zeugnis nach Hause zu gehen, können sich an eine Lehrerin oder an einen Lehrer ihres Vertrauens wenden. Beratung und Hilfe für Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, bieten die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Staatlichen Schulämter an den Zeugnistelefonen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Tag der Zeugnisausgabe von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter folgenden Nummern erreichbar:

Staatliches Schulamt Greifswald
Telefon: 03834 595860

Staatliches Schulamt Neubrandenburg 
Telefon: 0395 38078330

Staatliches Schulamt Rostock
Telefon: 0381 700078465

Staatliches Schulamt Schwerin   
Telefon: 0385 58878184

offene Stellen

Freie Stellen an den Schulen und in der Landesverwaltung

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal