Norddeutsche Wissenschaftsministerkonferenz berät Zukunftsthemen in Hannover

Bettina Martin, Wissenschaftsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern; Karin Prien, Wissenschaftsministerin des Landes Schleswig-Holstein; Björn Thümler, Wissenschaftsminister des Landes Niedersachsen; Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling der Freien Hansestadt Bremen und Alexandra Blöcker, Referentin für Bund-Länder-Angelegenheiten der Hamburger Wissenschaftsbehörde; Foto: Franz Fender Details anzeigen
Bettina Martin, Wissenschaftsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern; Karin Prien, Wissenschaftsministerin des Landes Schleswig-Holstein; Björn Thümler, Wissenschaftsminister des Landes Niedersachsen; Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling der Freien Hansestadt Bremen und Alexandra Blöcker, Referentin für Bund-Länder-Angelegenheiten der Hamburger Wissenschaftsbehörde; Foto: Franz Fender
Bettina Martin, Wissenschaftsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern; Karin Prien, Wissenschaftsministerin des Landes Schleswig-Holstein; Björn Thümler, Wissenschaftsminister des Landes Niedersachsen; Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling der Freien Hansestadt Bremen und Alexandra Blöcker, Referentin für Bund-Länder-Angelegenheiten der Hamburger Wissenschaftsbehörde; Foto: Franz Fender
Bettina Martin, Wissenschaftsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern; Karin Prien, Wissenschaftsministerin des Landes Schleswig-Holstein; Björn Thümler, Wissenschaftsminister des Landes Niedersachsen; Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling der Freien Hansestadt Bremen und Alexandra Blöcker, Referentin für Bund-Länder-Angelegenheiten der Hamburger Wissenschaftsbehörde; Foto: Franz Fender
Nr.205-19  | 15.11.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Wissenschaftsministerin Bettina Martin hat heute an der Sitzung der Norddeutschen Wissenschaftsministerkonferenz (NWMK) in Hannover teilgenommen. Die Ressortchefinnen und Ressortchefs haben sich unter anderem über Kooperationen in der Wasserstoffforschung, den Norddeutschen Wissenschaftspreis und die Deutsche Allianz Meeresforschung (DAM) ausgetauscht. 

„Die Deutsche Allianz Meeresforschung ist für Mecklenburg-Vorpommern eine riesige Chance, den ohnehin schon starken Forschungsschwerpunkt auszubauen“, betonte Wissenschaftsministerin Bettina Martin. „Ich setze darauf, dass wir uns gerade im Bereich der Küstenzonenforschung einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten können und auch international als Wissenschaftsstandort noch sichtbarer werden. Der Aufbau eines Ocean Technology Campus in Rostock wird dazu beitragen. Die DAM bündelt die maritimen Kompetenzen der Nordländer und ist eines der zukunftsweisenden Ergebnisse, die die NWMK in diesem Jahr erzielen konnte“, sagte Martin. 

Auch bei weiteren Zukunftsthemen verabredeten die norddeutschen Bundesländer eine engere Zusammenarbeit. Einig sind sie sich darin, dass sich der Norden bei der Windenergieforschung, Speicher- und Netzforschung hinter anderen Wettbewerbern nicht verstecken muss. Darüber hinaus standen Initiativen zur Digitalisierung des Wissenschaftssystems im Vordergrund. Einstimmig sprachen sich die norddeutschen Bundesländer für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit beim Hochleistungsrechnen aus. In Absprache mit den Ländern Brandenburg und Berlin soll es einen gemeinsamen Antrag aus Göttingen und Berlin im Verbund des nationalen Hochleistungsrechnens geben. 

Thema war auch der Austausch im Bereich Digitalisierung und Forschungsdaten: Die NWMK unterstrich die Chancen, die in einem neu gestalteten Zugang zu Daten der Wissenschaft liegen. Ein weiteres Ziel der Nordländer ist der Ausbau ihrer Zusammenarbeit im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Niedersachsen übergab im Rahmen der Sitzung in Hannover zudem den Staffelstab nach einjährigem Vorsitz turnusgemäß an Schleswig-Holstein.

Rahmenpläne

Lehrer steht vor einer Klasse - Infobox für Rahmenpläne (Externer Link: Rahmenpläne des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Basis für guten Unterricht für alle Schularten

Zu den Rahmenplänen

Bildung in MV

Laptop - auf dem Bildschirm ist das Logo des Bildungsservers M-V zu sehen (Externer Link: Externer Link zum Bildungsserver)

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Strandkörbe am Ostseestrand, dazu der Slogan "Studieren mit Meerwert - Studieren in MV" (Externer Link: Studieren mit Meerwert)

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Bauarbeiterfiguren spielen auf der Tastatur, dazu der Slogan "Kunst zu finden, ist keine Kunst.", Made by Werk3 (Externer Link: zum offiziellen Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern)

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal