Einladung zur Buchvorstellung

„Juden in Mecklenburg 1845 bis 1945. Lebenswege und Schicksale. Ein Gedenkbuch“

Nr.013-20  | 03.02.2020  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern (LpB) und das Institut für Zeitgeschichte München/Berlin (IfZ) haben gemeinsam ein Gedenkbuch zur Geschichte der Juden in Mecklenburg veröffentlicht. Das Gedenkbuch zeichnet das vielfältige Leben der Juden für die Zeit zwischen 1845 und 1945 in Mecklenburg nach. 1945 gab es kein jüdisches Leben mehr in Mecklenburg. 

Das Buch wollen wir in einem Pressegespräch näher vorstellen. In dem Pressegespräch soll es auch um den zunehmenden Antisemitismus in der Gesellschaft gehen. 

Gesprächsgäste:

  • Bettina Martin, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Dr. Michael Buddrus, Autor und Projektleiter am Institut für Zeitgeschichte
  • Jochen Schmidt, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung
  • Youriy Kadnykov, Landesrabbiner
  • Dr. Hansjörg Schmutzler, Beauftragter des Landes für jüdisches Leben 

Datum: Mittwoch, 5. Februar

Zeit: 10:00 Uhr

Ort: Landeszentrale für politische Bildung

Jägerweg 2

19053 Schwerin 

Wir laden Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich zum Pressegespräch ein. Über Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung würden wir uns freuen.

Rahmenpläne

Lehrer steht vor einer Klasse - Infobox für Rahmenpläne (Externer Link: Rahmenpläne des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur)

Basis für guten Unterricht für alle Schularten

Zu den Rahmenplänen

Bildung in MV

Laptop - auf dem Bildschirm ist das Logo des Bildungsservers M-V zu sehen (Externer Link: Externer Link zum Bildungsserver)

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Strandkörbe am Ostseestrand, dazu der Slogan "Studieren mit Meerwert - Studieren in MV" (Externer Link: Studieren mit Meerwert)

Alles zu Hochschulen und 
Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Bauarbeiterfiguren spielen auf der Tastatur, dazu der Slogan "Kunst zu finden, ist keine Kunst.", Made by Werk3 (Externer Link: zum offiziellen Kulturportal für Mecklenburg-Vorpommern)

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

Zum Kulturportal