Heimatpflege

Frauen und Männer tanzen in Trachten auf einer Bühne beim Folklorefestival in Ribnitz-Damgarten.Details anzeigen
Frauen und Männer tanzen in Trachten auf einer Bühne beim Folklorefestival in Ribnitz-Damgarten.

Folkloreensemble Ribnitz-Damgarten

Folkloreensemble Ribnitz-Damgarten

In Zeiten der Globalisierung ist das Bedürfnis nach Heimat eines der Zukunftsthemen in ganz Europa. Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sollen sich in unserem Land zu Hause fühlen und stolz sein auf das, was sie gemeinsam geschaffen haben. Heimat gibt Identität und emotionale Stabilität. Heimatbewusstsein ist eine wichtige Quelle gesellschaftlichen Zusammenhalts und kann zugleich dazu beitragen, andere für uns zu interessieren. Das Land engagiert sich daher seit vielen Jahren in der Heimatpflege und fördert zahlreiche Projekte.

Heimat ist das Beste, was der Mensch mitnehmen kann von zu Hause. (...) Sie hält ihn fest wie ein starkes Seil, und keine Macht der Erde bindet mehr, als die Heimat bindet.

Johannes Gillhoff: „Jürnjakob Swehn der Amerikafahrer"

Engagement hält Traditionen aufrecht

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele Heimatstuben, die die Regionalgeschichte anhand viele Exponate und Dokumente liebevoll aufzeigen. Chronisten kümmern sich um die Ortsgeschichte. Trachtengruppen präsentieren historische Tänze. Shanty-Chöre lassen alte Seemannslieder erklingen. Heimatfreunde pflegen Bräuche und halten zusammen mit Theatergruppen das Plattdeutsche am Leben. Ein wichtiger Partner in diesem Bereich ist der neu gegründete Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern. Er wird durch das Land gefördert. Kulturministerin Birgit Hesse steht ein Beirat für Heimatpflege und Niederdeutsch unterstützend zur Seite.

7,5 Mio. Euro für die Heimatpflege bis 2020

Im Jahr 2016 hat das Land das Programm „Meine Heimat – Mein modernes Mecklenburg-Vorpommern“ aufgelegt. Bis zum Jahr 2020 stehen 7,5 Mio. Euro für Projekte im Bereich der Heimatpflege zur Verfügung. Das Landesheimatprogramm sieht unter anderem vor, für Kindertagesstätten eine „Heimatkiste“ zu entwickeln. Die dafür konzipierten Bücher, Spiele, Liederhefte und CDs sollen schon Vorschulkinder spielerisch an das Thema heranführen. Darüber hinaus können innovative außerschulische Projekte, die der Heimatpflege dienen oder das Niederdeutsche fördern, mit insgesamt 100.000 Euro aus der allgemeinen Kulturförderung unterstützt werden.

Heimat hat einen Verband

Wer Brauchtümer wie Plattdeutsch, Trachten, Volkstänze oder Ähnliches pflegt, kann sich dem Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern anschließen. Er ist landesweiter Ansprechpartner für Vereine, Verbände und Einzelpersonen, die sich in der Heimat- und Kulturpflege engagieren. Als Dachverband hilft er, Projekte umzusetzen, Ansprechpartner zu vernetzen und kann kleine Vorhaben eigenständig fördern.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4
Referat 400
Werderstraße 74
19055 Schwerin
Postanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 - Kultur und Sport
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Referatsleiterin
Katerina Schumacher
Telefon: 0385 588-7400

Kontakt

Susanne Bliemel
Landesbeauftragte für die Umsetzung des Heimatprogramms
Telefon: 0385 588-17841
Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung Schulaufsicht und Berufliche Bildung
Werderstraße 124
19055 Schwerin

Publikationen und Dokumente

Sonstiges

Landesheimatprogramm
Landesheimatprogramm (niederdeutsch)