Musik und Musikschulen

Ein Orchestermusiker spielt ein Cello und drei Orchestermusiker spielen Geigen.Details anzeigen
Ein Orchestermusiker spielt ein Cello und drei Orchestermusiker spielen Geigen.

Professionelle Orchester, gestandene Ensembles, Musikschülerinnen und Musikschüler geben auf vielfältige Weise den Ton an. Die vier Orchester im Land bringen Mecklenburg-Vorpommern das ganze Jahr über zum Klingen. Eines davon, die Mecklenburgische Staatskapelle, ist schon gut 450 Jahre alt und damit eines der ältesten Orchester in Deutschland. Im Sommer haben zwischen Ostsee und Seenplatte außerdem zahlreiche Musikfestivals Hochsaison. Zu den bekanntesten gehören die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Usedomer Musikfestival, die Greifswalder Bachwoche und der Schönberger Musiksommer,

Aus Freude am Singen: Chöre haben eine lange Tradition

In Chören zu singen hat ebenfalls eine lange Tradition im Land. Der älteste Chorverein wurde vor 200 Jahren gegründet und ist heute als Schweriner Singakademie bekannt. Dienstältester Shanty-Chor sind die „Reriker Heulbojen“: Sie bringen es auf 70 Jahre. In einem Chor zu singen, ist auch bei Laien beliebt. Vielerorts gibt es mindestens einen. Allein dem Chorverband Mecklenburg-Vorpommern gehören 100 Chöre mit zusammen fast 3.400 singenden Kindern und Erwachsenen an.

Bereit für die Bühne: Nachwuchs wird vielfältig gefördert

Eine wichtige Säule der Musikkultur sind die Landesverbände wie der Landesmusikrat, der Musikverein, der Chorverband und der Bläserverband. Die 18 vom Land geförderten, staatlich anerkannten Musikschulen sowie die Hochschule für Musik und Theater leisten einen wesentlichen Beitrag für den musikalischen Nachwuchs. Herausragende Talente werden besonders gefördert und zeigen ihr Können beispielsweise im jährlichen Wettbewerb „Jugend musiziert“ und im Landesjugendorchester.

Nachwuchskünstlerförderwerk

Talente entdecken, Talente fördern – das hat sich das Nachwuchskünstlerförderwerk des Landes auf die Fahnen geschrieben. Mit ihm unterstützt das Land musikalische Nachwuchstalente: Preisträgerinnen und Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ erhalten beispielsweise Stipendien in Höhe von 1.000 Euro. Preisträgerbands des Landesrockfestivals können mit seiner Hilfe auf Konzerttour gehen.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4
Referat 400
Werderstraße 74
19055 Schwerin
Postanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 4 - Kultur und Sport
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Referatsleiterin
Katerina Schumacher
Telefon: 0385 588-7400

Publikationen und Dokumente

Verordnungen

Verordnung zur staatlichen Anerkennung von Musikschulen und von Kinder- und Jugendkunstschulen (Musik- und Kunstschulanerkennungsverordnung - MKSchAnVO M-V)

vom 11. Dezember 2009
Fundstelle:GVOBl. M-V 2010, S. 15
Stand:letzte berücksichtigte Änderung: §§ 1, 2, 3 geändert durch Verordnung vom 1. Dezember 2014 (Mitt.bl. BM M-V S. 435/GVOBl. M-V 2015 S. 10)

Sonstiges

Rahmenvereinbarung zur Kooperation allgemein bildender Schulen und Musikpädagogen im Deutschen Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern (DTKV)

 

Rahmenvereinbarung allgemein bildender Schulen und Musikschulen