Intendanz des Mecklenburgischen Staatstheaters wird 2021 neu besetzt

Nr.116-19  | 03.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Kulturministerin Bettina Martin und der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, haben sich einvernehmlich darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach dem Auslaufen des Intendantenvertrages im Juli 2021 zu beenden. "Ich danke Herrn Tietje für seine engagierte Arbeit in einer für das Mecklenburgische Staatstheater schwierigen Zeit, die von vielfältigen Veränderungen geprägt war. Mit der gemeinsam getragenen Entscheidung ist der Weg frei für einen Neuanfang", erklärte Martin.

Die Gesellschafter werden die Führungsposition nach der Sommerpause öffentlich ausschreiben.