Pressemitteilungen

Land unterstützt Theaterwochen für Schülerinnen und Schüler

Ministerin Hesse: Wer einmal Theaterluft schnuppert, wird wieder ins Theater kommen

Nr.013-18  | 25.01.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Die landesweiten Theaterwochen stoßen bei Schulen auf großes Interesse. Unter dem Motto „Theater in Sicht“ laden Landesbühnen, Stadt- und Staatstheater in Mecklenburg-Vorpommern Schülerinnen und Schüler vom 20. Februar bis 2. März 2018 ein, Theatervorstellungen zu besuchen. Die Bühnen bieten ein Programm, das sich speziell an Kinder und Jugendliche richtet. Aber auch Inszenierungen des Abendspielplans sind in der Schulzeit zu erleben. Karten für Vorstellungen sind noch erhältlich. „Theater in Sicht“ findet bereits zum zweiten Mal statt. Das Land unterstützt die Theaterwochen wie im Vorjahr mit 10.000 Euro.

„Wie faszinierend, spannend und fesselnd die Darstellende Kunst sein kann, das lässt sich jetzt wieder entdecken“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Dabei zu sein, wenn das Licht ausgeht, der Vorhang fällt oder hinter die Kulissen zu schauen, das machen die landesweiten Theaterwochen für Schülerinnen und Schüler möglich. Ich bedanke mich bei allen, die Kindern und Jugendlichen aufzeigen, wie vielfältig unsere Theaterlandschaft ist und ihnen neben den vielen Aufführungen spannende theaterpädagogische Angebote bieten. Wer einmal Theaterluft schnuppert, wird wieder gerne ins Theater kommen“, zeigte sich Hesse überzeugt.

Das Theater Vorpommern spricht von einer sehr guten Resonanz auf die Angebote von „Theater in Sicht“. Neben Schulen aus Stralsund und Greifswald beteiligen sich Schulen aus Wolgast, Demmin, Ribnitz-Damgarten, Lubmin und von der Insel Rügen. Neben Gymnasien und Regionalen Schulen wollen auch Förderschulen, Grundschulen und Kitas die Vorstellungen besuchen. Auf mehr Besucherinnen und Besucher hofft das Theater Vorpommern bei Ibsens Schauspiel „Ein Volksfeind“, dessen Handlung in ein Seebad an der Ostsee verlegt wurde.

Auch die Theater- und Orchestergesellschaft Neubrandenburg/Neustrelitz ist nach eigenen Angaben mit der Resonanz von Grundschulen, Gymnasien, Regionalen Schulen, beruflichen Schulen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zufrieden. Karten für das Tanztheater „Der kleine Muck“, für „Die Wannseekonferenz“ und für die Klassenzimmeroper „Ritter Odilo und der strenge Herr Winter“ sind noch erhältlich. Die Inszenierung ist mobil und kann auch in Schulen gespielt werden.

Am Mecklenburgischen Staatstheater gibt es ebenfalls für die meisten Angebote noch Karten. Der Klassiker „Die Nibelungen“ lockt Schülerinnen und Schüler ins Große Haus. Die rasante Schauspielkomödie „Amphitryon“, die beliebte Inszenierung „Faust - ein Solo“ des Jungen Staatstheaters Parchim sowie der Kriminalroman „Das Versprechen“ nach Dürrenmatt stehen im Schweriner E-Werk auf dem Programm. Am Standort Parchim spielt das Junge Staatstheater für Kinder ab 4 Jahren „Die faulste Katze der Welt“.

Am Volkstheater Rostock sind vor allem für die Angebote, die sich an Grundschulkinder richten, noch Karten erhältlich. Buchungen liegen bereits von Horteinrichtungen, Grundschulen, weiterführenden Schulen, Wohngruppen und auch Kitas vor. Das Volkstheater beendet „Theater in Sicht“ mit der Premiere des erfolgreichen Musical-Klassikers „FAME“. Bei der Inszenierung stehen Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit zahlreichen jungen Talenten aus Rostock auf der Bühne. Hierfür gibt es nur noch wenige Karten für Schulgruppen.

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Zeitraum:   
18.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Startschuss für die Deutsche Allianz Meeresforschung

Seit heute sind die Unterschriften komplett: Mecklenburg-Vorpommern und die anderen norddeutschen Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und der Bund haben die Verwaltungsvereinbarung zur Gründung der Deutschen Allianz Meeresforschung (DAM) unterzeichnet. Die Allianz soll der Forschung in den meereswissenschaftlichen Einrichtungen der beteiligten Bundesländer neuen Schub verleihen, indem sie u. a. die Aktivitäten der Institute koordiniert, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stärker vernetzt und sie mit zusätzlichen Mitteln in Höhe von jährlich bis zu 25 Millionen Euro fördert.

12.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Digitalisierung exzellent nutzen – Gewinner-Verbünde des Landes-Forschungswettbewerbs können loslegen

Für die vier Forschungsverbünde, die als Gewinner aus dem Auswahlverfahren des 3. Wettbewerbsaufrufs „Digitalisierung“ des Exzellenzforschungsprogramms des Landes hervorgegangen sind, heißt es in diesem Monat: Ran an die Arbeit! Das Land hat ihnen die ersten Förderbescheide zugestellt und damit den Startschuss für die Projekte gegeben.

10.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Erleichterung für Kulturschaffende: Bescheinigung für Umsatzsteuerbefreiung jetzt digital

Per Klick schneller zur Umsatzsteuerbefreiung: Über das MV-Serviceportal können Künstlerinnen, Künstler und nichtstaatliche kulturelle Einrichtungen wie Orchester, Musikensembles, Chöre, Theater und Museen nun auf digitalem Weg die Bescheinigung nach § 4 Nr. 20 a UStG beantragen.

09.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Kompaktkurs für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger läuft

An drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern läuft aktuell der Kompaktkurs für die so genannten Seiteneinsteiger. Der Kurs dauert fünf Wochen und markiert gleichzeitig den Beginn der Grundlegenden Pädagogischen Qualifizierung (GPQ). Seit dem 1. Juli und noch bis zum 2. August bereiten sich insgesamt 85 Lehrkräfte ohne Lehrbefähigung in Greifswald (35), Neubrandenburg (28) und Schwerin (22) darauf vor, nach den Sommerferien mit dem Unterricht zu starten.

08.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft: Gremienentscheidungen bringen mehr Spitzenforschung nach MV

Die verantwortlichen Gremien von zwei weltweit bekannten und international renommierten Forschungsorganisationen in Deutschland – das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) – haben in ihren jüngsten Sitzungen Standort-Entscheidungen getroffen, die die Spitzenforschung in Mecklenburg-Vorpommern weiter voranbringen werden.

05.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Freiwilliges 10. Schuljahr schafft Perspektiven – jeder Abschluss ist individuelle Erfolgsgeschichte

Zum fünften Mal geht mit dem Schuljahr 2018/2019 auch das freiwillige 10. Schuljahr zu Ende – und das mit Erfolg: 370 Jugendliche haben auf diesem Wege an Förderschulen in Mecklenburg-Vorpommern die Berufsreife erlangt. 416 Schülerinnen und Schüler hatten das freiwillige 10. Schuljahr begonnen, 28 Jugendliche sind vorzeitig ausgeschieden oder in eine andere Schulart gewechselt, 18 Jugendliche haben die Schule mit einem Förderschulabschluss verlassen. Die Erfolgsquote liegt damit bei knapp 90 Prozent.

04.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

8,8 Millionen Euro für „Digitale Lehre“

Wie kann die Digitalisierung die Lehre an den Hochschulen verbessern? Welche Erleichterungen kann sie für Studierende und Dozenten bringen? Welche Technik ist hilfreich? Mit insgesamt 8,8 Mio. Euro fördert die Landesregierung im Programm „Digitale Lehre“ Vorhaben der Hochschulen, die zum Ziel haben, digitale Techniken und Anwendungen erfolgreich im Studienalltag zu etablieren.

03.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Intendanz des Mecklenburgischen Staatstheaters wird 2021 neu besetzt

Kulturministerin Bettina Martin und der Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, haben sich einvernehmlich darauf verständigt, die Zusammenarbeit nach dem Auslaufen des Intendantenvertrages im Juli 2021 zu beenden.

01.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Neue Professoren für die Hochschule Neubrandenburg

Wissenschaftsministerin Bettina Martin hat heute zwei neue Professoren für die Hochschule Neubrandenburg berufen.

01.07.2019  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mit Köpfchen in die Ferien – Sommerakademie 2019 startet

„Coole Eltern leben länger – coole Lehrer auch“ – mit diesem Credo hat der populäre Autor Wladimir Kaminer („Russendisko“) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerakademie auf die dreitägige Fortbildung eingestimmt. Mit seinem Vortrag eröffnete er das diesjährige Programm, mit dem das Institut für Qualitätsmanagement (IQ M-V) für rund 350 Lehrerinnen und Lehrer auf Schloss & Gut Ulrichshusen vom 1. bis zum 3. Juli die Ferien einläutet.