Erster Bildungsbericht Mecklenburg-Vorpommern

Für Mecklenburg-Vorpommern liegt erstmals ein Bildungsbericht vor. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung der allgemein bildenden Schulen sowie die frühkindliche und berufliche Bildung. Der Bildungsbericht Mecklenburg Vorpommern geht auf eine Vereinbarung der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in Deutschland aus dem Jahr 2006 zurück, gemeinsame Bildungsberichte von Bund und Ländern im Sinne einer Gesamtstrategie zu erarbeiten.

Mecklenburg-Vorpommern ist nunmehr das 9. Bundesland, das einen eigenen Bildungsbericht erarbeitet hat, der für die Bereiche - frühkindliche Bildung, allgemeinbildende und berufliche Schulen - zusammenfassende und mit zahlreichen Grafiken veranschaulichte Aussagen zu Folgendem trifft:
- Ausmaß des demografischen Wandels und daraus resultierende Anforderungen
- Vermittlung von frühkindlichen Bildungsangeboten
- Unterrichtsanforderungen und Entwicklung der  Schulqualität
- Rahmenbedingungen für die individuelle Förderung
- Selbstständige Schule als neues Schulkonzept
- Aus-, Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte