Norddeutscher Wissenschaftspreis

Der Norden forscht – gemeinsam und erfolgreich: Das Ziel des Norddeutschen Wissenschaftspreis ist es, die Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern in Norddeutschland zu würdigen und ihre Leistungen über die Grenzen Norddeutschlands hinaus sichtbarer zu machen. Ausgelobt wird der Preis seit 2012 von den Wissenschaftsministerien der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und den Senatsverwaltungen der Freien Hansestadt Bremen und der Freien Hansestadt Hamburg.

Exzellente Kooperationen in der Wissenschaft

Mit dem Norddeutschen Wissenschaftspreis werden länder­über­greifende Kooperationsprojekte in der Wissenschaft prämiert, die sich bereits durch hervorragende wissenschaftliche Leistungen auszeichnen und durch ihren wissenschaftlichen Ertrag einen Beitrag zur Stärkung und Wettbewerbs­fähigkeit norddeutscher wissenschaftlicher Netzwerke leisten. Ausgezeichnet werden können auch geplante Kooperationsvorhaben mit neuen, innovativen Forschungsideen. Der Norddeutsche Wissenschaftspreis ist mit insgesamt 250.000 Euro dotiert. Seit 2018 können erstmals bis zu drei Wettbewerbsbeiträge prämiert werden, wobei mindestens 125.000 Euro für die Gewinnerin bzw. den Gewinner vorgesehen sind.

2020: Schwerpunkt „Naturwissenschaften“

Im Jahr 2020 wurde der Preis für norddeutsche Kooperationen im Bereich der Naturwissenschaften vergeben. Ausgezeichnet wurde das Projekt "Geodäsie und Klimaforschung – Wechselwirkung zwischen Kohlenstoff- und Wasserkreislauf". Dahinter steht eine Zusammenarbeit der Universitäten Bremen und Hannover mit dem DLR Institut für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik. Das Projekt liefert wichtige Erkenntnisse, die genauere Klimavorhersagen ermöglichen. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Graduiertenschule DASHH, kurz für: Data Science in Hamburg – Helmholtz Graduate School for the Structure of Matter. DASHH nutzt die Methoden von Mathematik und Informatik, um Materie in den Natur- und Ingenieurwissenschaften besser zu verstehen. Die Graduiertenschule ist mit vielen Forschungseinrichtungen im Norden vernetzt.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3 - Wissenschaft und Forschung, Hochschulen
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Holger Wandsleb
Referatsleiter
Telefon: 0385 588-7340
Telefax: 0385 588-7083