Studentenwerke

wandzeitung.jpg Details anzeigen
wandzeitung.jpg

In Mecklenburg-Vorpommern existieren zwei Studentenwerke, denen im Zusammenwirken mit den Hochschulen die soziale, wirtschaftliche, gesundheitliche und kulturelle Förderung der Studierenden obliegt. Sie haben sich seit ihrer Gründung zu effizienten Dienstleistern im Hochschulbereich entwickelt.

Die Studentenwerke in Rostock und Greifswald stellen Studierenden im Land Mecklenburg-Vorpommern Plätze in Studentenwohnheimen, Mensen, kulturelle Angebote sowie in ihren BAföG-Ämtern Beratung u. a. zur Studienfinanzierung zur Verfügung.

Ihr Angebot umfasst folgende Palette von Leistungen:

  • Durchführung der Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG-Amt)
  • Bewirtschaftung und Bau von Studentenwohnheimen (Bereich "Studentisches Wohnen")
  • Bewirtschaftung und Bau von studentischen Verpflegungseinrichtungen (Mensen, Cafeterien)
  • Beratungsangebote (Sozial- und Rechtsberatung, psychotherapeutische Beratung, Beratung von ausländischen und/oder behinderten Studierenden sowie Studierenden mit Kindern)
  • Kinderbetreuungsangebote an allen Hochschulstandorten vorhanden
  • kulturelle Angebote der verschiedensten Art

Das Studentenwerk Greifswald ist zuständig für:

  • Universität Greifswald
  • Hochschule Neubrandenburg
  • Fachhochschule Stralsund

Das Studentenwerk Rostock ist zuständig für:

  • Universität Rostock
  • Hochschule für Musik und Theater Rostock
  • Hochschule Wismar

Publikationen und Dokumente

Gesetze

Gesetz über die Studentenwerke im Land Mecklenburg-Vorpommern (Studentenwerksgesetz - StudWG)

Verordnungen

Verordnung über die Organisation, die Wirtschaftsführung und das Rechnungswesen der Studentenwerke