A 20 bei Tribsees ab Montag in Richtung Rostock gesperrt

Nr.235/17  | 23.09.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Wegen Straßenschäden im Bereich der Trebeltalbrücke muss die A 20 voraussichtlich ab Montag, 10 Uhr, zwischen Tribsees und Bad Sülze in Richtung Rostock kurzfristig gesperrt werden. Der Verkehr wird von der Anschlussstelle Tribsees über die B 110 zur Anschlussstelle Bad Sülze umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Stralsund ist davon nicht betroffen.

Bis zur Sperrung gilt in Richtung Rostock eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde.

Voraussichtlich bis 30. September wird die Fahrbahn in Richtung Stralsund so hergerichtet, dass in dem betroffenen Abschnitt für beide Richtungen je eine Spur zur Verfügung steht. Aussagen zu Zeitpunkt, Dauer und Umfang der erforderlichen Reparaturarbeiten können erst nach sorgfältiger Prüfung getroffen werden.

Wir bedanken uns vorab bei den Autofahrern für ihr Verständnis.