Altentreptow: Turm von St. Petri wird mit Hilfe von Fördermitteln saniert

Nr.261/17  | 01.11.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Im Rahmen der städtebaulichen Gesamtmaßnahme „Altstadtkern“ der Stadt Altentreptow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) stellt das Infrastrukturministerium Mecklenburg-Vorpommern der Stadt Altentreptow für die Sanierung des Turms von St. Petri Städtebaufördermittel in Höhe von ca. 290.000 Euro zur Verfügung. Das ist beinahe die Hälfte der Gesamtausgaben für dieses Vorhaben in Höhe von knapp 600.000 Euro.

Das Mauerwerk, die innere Holzkonstruktion im Turmschaft und die barocke Turmhaube müssen dringend saniert werden. Daneben plant die evangelische Kirchgemeinde St. Petri die Erneuerung der Dacheindeckung in Schiefer.