Natur- und Umweltpark Güstrow erhält Zuschuss für neue Beleuchtung

Nr.287/17  | 20.12.2017  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Für die energetische Umrüstung der Wege- und Gebäudebeleuchtung im Umweltbildungszentrum übergibt Energieminister Christian Pegel dem Geschäftsführer der Natur- und Umweltpark Güstrow gGmbH / Wildpark-MV, Klaus Tuscher, einen Zuschuss in Höhe von 12.716,71 Euro (Fördersatz 60 Prozent). Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Unternehmen.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:       Donnerstag, 21.12.2017, 13.30 Uhr

Ort:             Güstrow, Wildpark-MV                    

                     Umweltbildungszentrum, Einfahrt Wirtschaftshof

Die Natur- und Umweltpark gGmbH betreibt den Wildpark-MV in Güstrow. Hier soll mit einem neuen Beleuchtungskonzept die Wegebeleuchtung und die Beleuchtung in den Gebäuden des Umweltbildungszentrums umweltschonend und energieeffizient umgerüstet werden. Für die Beleuchtung der Wege werden 172 Lampen umgerüstet und im Umweltbildungszentrum werden 42 Leuchten ausgetauscht.

Durch die Umrüstung auf LED-Technik können jährlich rund 27.000 Kilowattstunden Strom und rund 15 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden.