Verkehrsfreigabe der Brücke in Medewege

Nr.1/18  | 02.01.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

In einem feierlichen Akt werden der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern Christian Pegel und der Leiter des Straßenbauamtes Schwerin Thomas Taschenbrecker am Donnerstag (04.01.2018) den Neubau der Brücke im Zuge der B 104 über die Gleise der Deutschen Bahn bei Medewege in Schwerin freigeben.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Zeit:   Donnerstag, 04.01.2018, 11 Uhr

Ort:    B 104 in Medewege, Festzelt

Bei der neuen Brücke bei Medewege nördlich von Schwerin handelt es sich um eine sogenannte Eisenbahnkreuzungsmaßnahme im Zuge der Bundesstraße B 104. Mit der Baumaßnahme wurde der vorhandene Bahnübergang beseitigt und durch eine Straßenbrücke über die Bahngleise ersetzt. Über diese Brücke kann der Autoverkehr nun ohne Wartezeiten an einer geschlossenen Schranke in Richtung Schwerin und Wismar rollen.

Die Kosten in Höhe von ca. acht Millionen Euro teilen sich Bund (zwei Drittel) und Deutsche Bahn AG (ein Drittel). Nach der Verkehrsfreigabe des Bauwerks werden die Bauarbeiten neben der Brücke bis zum Sommer 2018 andauern.