Vierspuriger Ausbau der B 321 in Schwerin startet

Nr.17/18  | 19.01.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Dienstag (23.01.2018) beginnt der Ausbau der B 321, Crivitzer Chaussee, in Schwerin von der Kreuzung Plater Straße bis Mueß. Infrastrukturminister Christian Pegel wird gemeinsam mit Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und dem Oberbürgermeister der Stadt Schwerin Rico Badenschier den 1. Spatenstich zum Start des Ausbaus vornehmen.

Medienvertreter sind zu dem Termin herzlich eingeladen.

Datum: 23.01.2018

Ort: Schwerin, Baustelle Schwerin-Mueß

Uhrzeit: 13.30 Uhr

Die B 321 soll vom Knotenpunkt Plater Straße bis zur Abfahrt Mueß an der Störkanalbrücke zu einem vierstreifigen Autobahnzubringer ausgebaut werden. Der Straßenabschnitt bewältigt hohe regionale und überregionale Verkehrsströme. Durch den Ausbau sollen die Kapazität und Verkehrsqualität deutlich erhöht werden.

Die Baustrecke ist insgesamt 2,1 Kilometer lang. Die Maßnahme wird in zwei Abschnitten durchgeführt.

Die Gesamtkosten des Vorhabens in Höhe von rund 21,4 Millionen Euro trägt größtenteils der Bund. Die Landeshauptstadt Schwerin beteiligt sich in den Kreuzungsbereichen an den Kosten.