Insel Poel: Straßenbeleuchtung in Timmendorf wird umgerüstet

Nr.268/18  | 16.10.2018  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Gemeinde Ostseebad Insel Poel (Landkreis Nordwestmecklenburg) erhält vom Energieministerium einen Zuschuss in Höhe von 33.121,07 Euro (Fördersatz 50 Prozent) für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in der Ortsdurchfahrt Timmendorf auf LED-Technik. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen.

In der Ortsdurchfahrt Timmendorf soll die vorhandene Beleuchtung, bestehend aus neun Natriumdampfhochdrucklampen, durch 17 Leuchten mit LED-Technik einschließlich Maste und Kabel ersetzt werden. Um eine ordnungsgemäße Beleuchtung zu gewährleisten, sollen die neuen Leuchten in einem Abstand von 30 bis 35 Metern errichtet werden. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Lampen. Die Arbeiten werden im Zuge des Um- und Ausbaus der Landesstraße 121 durchgeführt.

Ziel ist es, den Stromverbrauch und damit die Kosten zu senken. Jährlich werden 1.882 Kilowattstunden Strom und rund eine Tonne Kohlendioxid eingespart.