Aktuell

Wismar: Digitales Innovationszentrum entsteht im alten Holzhafen

Nr.24/19  | 30.01.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

In der Hansestadt Wismar soll eines der landesweit sechs digitalen Innovationszentren entstehen. Dafür soll die Hansestadt vom Wirtschaftsministerium Unterstützung in Höhe von 1,38 Millionen Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” erhalten. Eine entsprechende Zusicherung übergibt Landesdigitalisierungsminister Christian Pegel am Donnerstag, 31. Januar 2019, an Wismars Bürgermeister Thomas Beyer. Außerdem wird beim Termin ein Bewirtschaftungsvertrag über die Nutzung eines Speichers im alten Holzhafen als Sitz des Zentrums unterzeichnet.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:     Donnerstag, 31.1.2019, 15.30 Uhr

Ort:             Wismar, Am Markt 1, Rathaus

Um für Gründer sowie Start-ups beste Voraussetzungen für die Umsetzung ihrer digitalen Geschäftsideen zu schaffen, soll eine Etage des Speichers auf einer Fläche von ca. 400 Quadratmetern saniert und umgerüstet werden. Die Forschungs-GmbH, ein Unternehmen der Hochschule Wismar, wird das Zentrum betreiben. Deshalb wird der Bewirtschaftungsvertrag zwischen Hochschule und Hansestadt unterschrieben.

Die Sanierungsarbeiten sollen im Februar 2019 beginnen. Das digitale Innovationszentrum der Hansestadt Wismar soll die Räumlichkeiten im zweiten Halbjahr 2020 beziehen.

Hintergrund:

Die Landesregierung hat im Frühjahr 2018 mit der Digitalen Agenda den Bau von sechs Innovationszentren vorrangig an Hochschulstandorten in Mecklenburg-Vorpommern beschlossen. In diesen Zentren sollen Gründerinnen und Gründer sowie Startups mit digitalen Geschäftsideen beste Bedingungen vorfinden, um ihre Ideen umzusetzen. Zugleich sollen die Zentren Raum für den Austausch zwischen der Gründer- und Startup-Szene und etablierten Unternehmen schaffen. Mehr Informationen zu den Maßnahmen der digitalen Agenda der Landesregierung finden Sie hier: www.regierung-mv.de/Landesregierung/em/Digitalisierung/Digitalisierung-in-der-Wirtschaft/

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung
  • Zeitraum:   
18.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Neubrandenburg erhält Zuschuss für barrierefreie Bushaltebucht

Die Stadt Neubrandenburg (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) erhält vom Infrastrukturministerium Mecklenburg-Vorpommern für den Neubau einer barrierefreien Bushaltebucht an der Mirabellenstraße einen Zuschuss in Höhe von rund 94.000 Euro.

17.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Letzter Abschnitt der A-20-Umleitung bei Tribsees wird erneuert

Ab Dienstag, 23. Juli 2019, wird die Kreisstraße K 9 vom Ortsausgang Breesen in Richtung Langsdorf bis zum Anschluss an die Landesstraße L 19 erneuert.

16.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

A 14: Eldetalbrücke muss nach LKW-Brand saniert werden

Nachdem gestern (15. Juli 2019) auf der Autobahn A 14 zwischen den Anschlussstellen Grabow und Groß Warnow der mit Kakao beladene Anhänger eines Lastkraftwagen in Brand geraten ist, dauern die Reparaturarbeiten an.

16.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Lohmen: Zuschuss für Fernwärmeleitung zur Reha-Klinik

Für Bau und Betrieb einer Fernwärmeleitung erhält das Unternehmen „Lohmen Fernwärme GmbH“ vom Energieministerium einen Zuschuss in Höhe von 298.890 Euro.

15.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Grabow erhält Fördermittel für Erneuerung zweier Straßen

Die Stadt Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) erhält vom Bauministerium für die grundhafte Erneuerung der Ludwigsluster Chaussee und der Straße „Am Irrgarten“ Fördermittel in Höhe von rund 670.000 Euro.

12.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Mit dem Digitalisierungsministerium zum Start-up-Festival „Slush 2019“

Auch in diesem Jahr plant Digitalisierungsminister Christian Pegel das Start-up-Festival „Slush“ in Helsinki mit einer Delegation aus Mecklenburg-Vorpommern zu besuchen.

12.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Groß Polzin erhält Fördermittel für LED-Straßenbeleuchtung

Die Gemeinde Groß Polzin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) erhält vom Energieministerium einen Zuschuss in Höhe von 196.716 Euro (Fördersatz 60 Prozent) für die energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung.

11.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Neubrandenburg: 18 geförderte Mietwohnungen fertig/weitere Fördermittel für Personenaufzüge

Morgen (12.07.2019) besucht Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich die beiden neuen Mehrfamilienhäuser der Neubrandenburger Wohnungsbaugenossenschaft (Neuwoba). Anlass ist deren bevorstehende Fertigstellung und Übergabe an die Mieter.

11.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Gemeinde Carlow erhält Fördermittel für LED-Umrüstung

Die Gemeinde Carlow (Landkreis Nordwestmecklenburg) erhält vom Energieministerium einen Zuschuss in Höhe von 51.412,50 Euro (Fördersatz 50 Prozent) für die Umrüstung der Straßenbeleuchtung.

11.07.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Grabow erhält Fördermittel für Abbruch ungenutzter Betriebsgebäude

Die Stadt Grabow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) erhält vom Landesbauministerium für den Abbruch und die Beseitigung von ungenutzten Betriebsgebäuden in der Kiebitzallee Fördermittel in Höhe von rund 790.000 Euro.