Bürgerforum mit Christian Pegel: „Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“

„Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“ Details anzeigen
„Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“
„Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“
„Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“
Nr.50/19  | 13.03.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Donnerstag, 28. März 2019, lädt Christian Pegel zum fünften Mal ein zum Bürgerforum im Rahmen der Reihe „Landesregierung vor Ort“. Im Rostocker Rathaus wird der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Rede und Antwort stehen zum Thema „Gut und bezahlbar wohnen in Rostock“.

„Die Menschen in unserem Land müssen gut wohnen können und es muss für sie bezahlbar sein. Dafür unterstützen wir sowohl Bauherren als auch Mieter mit verschiedenen Förderprogrammen etwa für sozialen Wohnungsbau oder barrierefreie Umrüstung von Wohnungen“, sagt der Minister und fügt hinzu: „Das Thema Wohnen ist auch in der Universitäts- und Hansestadt Rostock topaktuell. Deshalb haben wir auch einem Antrag der Stadt zur Einführung der Mietpreisbremse zum 1. Oktober 2018 zugestimmt. Das entlastet Wohnungsmarkt aber nur temporär.“

Was auf längere Sicht getan werden muss – und was die Landesregierung dazu beitragen kann, möchte Christian Pegel mit den Besuchern des Bürgerforums diskutieren. „Es bleibt aber sicher genug Zeit, um auch über andere Dinge zu reden, zu denen Sie Fragen haben und die in die Zuständigkeit des Ministeriums fallen. Ich freue mich auf Ihren Besuch.“

Wirtschaftspsychologe Jörg Klingohr, vielen auch bekannt als „Bauer Korl“, wird die Veranstaltung im Foyer des Rostocker Rathauses moderieren. Sie beginnt um 17.30 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr.

Eine Anmeldung unter www.regierung-mv.de/service/buergerforum-mv/?racr=a wäre hilfreich, ist aber nicht zwingend erforderlich.