Christian Pegel: Machen Sie Ihre Daten sicher – privat ebenso wie geschäftlich

Nr.51/19  | 14.03.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Verschiedene Institutionen, Organisationen und Personen im Land haben in dieser Woche eine E-Mail vom Landeskriminalamt erhalten. Der Grund: Ihre Mail-Adressen – und teilweise auch die dazugehörigen Passwörter – waren im Internet aufgetaucht und deshalb Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens beim Bundeskriminalamt.

„Das ist nicht das erste – und vermutlich auch nicht das letzte Mal, dass im Internet persönliche Daten von Nutzern illegal veröffentlicht werden. Ich möchte deshalb jeden, der im World Wide Web unterwegs ist, bitten: Machen Sie Ihre Daten so sicher wie möglich“, appelliert Digitalisierungsminister Christian Pegel deshalb erneut an die Internetnutzer. Jeder Einzelne könne viel dafür tun, seine Daten vor Hackern zu schützen.

Welche Anforderungen zum Beispiel ein sicheres Passwort erfüllen sollte und weitere Tipps und Tricks für eine sichere Fahrt auf der weltweiten Datenautobahn haben die Internet-Experten des Steinbeis-Transferzentrum für Projektierung und Evaluierung von Netzwerken an der Hochschule Stralsund im Auftrag der Landesregierung zusammengestellt. Sie finden Sie auf der Webseite www.it-sicherheit-mv.de.

„Es gibt auch die Möglichkeit zu prüfen, ob die eigene E-Mail-Adresse schon mal gehackt wurde. Dazu werden Ihre Daten online abgeglichen mit den Angaben zu gehackten Daten, die öffentlich bekannt wurden“, sagt Christian Pegel. Eine Möglichkeit bietet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut mit diesem Check. Speziell für den jüngst bekannt gewordenen Datenklau von Mail-Adressen und Passwörtern bietet auch der Hunts Dienst HIBP diese Möglichkeit kostenlos an.

Die Sicherheit ihrer zunehmend digitalisierten Daten spielt auch für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Deshalb bietet die Landesregierung gemeinsam mit Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammer drei Workshops zur IT-Sicherheit für Unternehmen an. Der erste findet am 1. April in Schwerin statt. Interessenten können sich bis 31. März für die kostenlose Teilnahme anmelden auf der Seite der IHK Schwerin unter www.ihkzuschwerin.de/System/vst/3038600?id=320112&terminId=518289#titleIn-Text0. Es folgen Workshops am 27. Juni in der IHK zu Rostock sowie am 12. September in der IHK Neubrandenburg.