Land stimmt kostenfreiem Schülerticket für Rostock zu

Nr.70/19  | 10.04.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (VMV) als vom Land beauftragter Träger des Öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs hat der Tarifvoranfrage des Verkehrsverbunds Warnow (VVW) zur Einführung eines kostenfreien Schülertickets in Rostock zugestimmt.

„Es freut mich, dass wir – nach einem klärenden Gespräch mit allen Beteiligten vor gut einer Woche – nun so zügig grünes Licht geben konnten. Die weiteren Beteiligten im VVW einschließlich der Verkehrsunternehmen müssen nun noch einige Formalitäten erledigen  und dann kann die Hansestadt das Ticket bereits zu Beginn des kommenden Schuljahrs einführen“, so Verkehrsminister Christian Pegel. Rostocker Schüler mit Hauptwohnsitz im Stadtgebiet können dann, zunächst für drei Jahre, im Rostocker Stadtgebiet Bus und Bahn kostenfrei nutzen.

Bei dem Gespräch auf Einladung des Ministeriums vor gut einer Woche waren vor allem Unklarheiten über die Finanzierung des Vorhabens beseitigt worden, indem die Hansestadt Rostock zugesichert hat, die durch das Gratis-Schülerticket entstehenden Mindereinnahmen und Mehrkosten vollständig zu übernehmen.

Hintergrund

Das Land M-V ist nicht Mitglied im VVW, muss jedoch zu diesem Vorhaben seine Zustimmung geben, da das kostenfreie Schülerticket auch für die Rostocker S-Bahn gelten soll. Diese zählt zum Öffentlichen Schienenpersonennahverkehr, den das Land finanziert.