LED für Schweriner Paulskirche – Pegel übergibt Zuwendungsbescheid

Nr.107/19  | 15.05.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Am Donnerstag, 16. Mai 2019, übergibt Energieminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 65.000 Euro (Fördersatz 50 Prozent) für die Umrüstung der Innenbeleuchtung der Paulskirche auf LED-Technik an Pastor Christian Heydenreich. Die Fördermittel aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) dienen der Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutz-Förderrichtlinie Kommunen.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Termin herzlich eingeladen.

Termin:         Donnerstag, 16. Mai 2019, 15.30 Uhr

Ort:               Schwerin, Paulskirche (Am Packhof)

Um Energie einzusparen, sollen die Innenbeleuchtung der Paulskirche auf LED umgestellt und elektronische Steuerelemente eingebaut werden. Die vorhandenen 58 Leuchten (49 in Kirchenschiff und Eingang sowie 9 Leuchten unter der Empore), bestehend aus Hänge- und Wandleuchten sowie mobilen Strahlern sollen durch 62 LED-Leuchten (33 im Kirchenschiff und Altarraum, 21 unter der Empore, zwei an der Kanzel und sechs historische Leuchter) ersetzt werden. Dabei sollen die historischen Leuchter wieder an ihrem ursprünglichen Ort in den Seitenschiffen installiert werden.

Durch diese Maßnahmen können jährlich 2.247 Kilowattstunden Strom sowie ca. 1,2 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. Das Vorhaben ist zudem ein Beispiel dafür, wie Denkmalschutz und moderne Technik in Übereinklang gebracht werden können.