A 24-Anschlussstelle Suckow in Richtung Hamburg wird erneuert

Nr.113/19  | 21.05.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Täglich nutzen ca. 26.000 Fahrzeuge die Autobahn 24 bei Suckow. Um die Verkehrssicherheit dort langfristig sicherzustellen, werden die Rampen sowie die Ein- und Ausfahrstreifen der Autobahn im Bereich der Anschlussstelle (AS) ab Ende Mai in Fahrtrichtung Hamburg erneuert. Dabei werden Frostschutzschicht, Schottertragschicht sowie Asphalttrag-, -binder- und -deckschicht neu aufgetragen.

Die Arbeiten an der AS Suckow in Richtung Hamburg beginnen am Montag, 27. Mai 2019, um zwölf Uhr. Abgeschlossen werden sie voraussichtlich am 12. Juli 2019. In dieser Zeit werden die Auf- und Abfahrt zur Autobahn voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke über die AS Putlitz ist ausgeschildert. Die AS Suckow in Fahrtrichtung Berlin ist von den Arbeiten nicht betroffen.

Bei der Maßnahme handelt es sich um die dritte Erneuerung einer Anschlussstelle der A 24 im Bereich Parchim und Suckow. Die Anschlussstelle Parchim in Fahrtrichtung Hamburg wurde bereits vollständig saniert und für den Verkehr freigegeben. In Fahrtrichtung Berlin können die Arbeiten voraussichtlich Anfang Juni abgeschlossen werden. Um die Beeinträchtigungen für den Verkehr so gering wie möglich zu halten, wurden die drei betroffenen Anschlussstellen weitestgehend nacheinander erneuert.

Insgesamt liegen die Arbeiten deutlich vor dem ursprünglichen Zeitplan, der eine Fertigstellung aller Maßnahmen bis Ende August vorsah. Die Kosten für die Maßnahmen liegen insgesamt bei ca. 1,64 Millionen Euro. Diese trägt der Bund.

Die Autofahrer werden um Verständnis für die dringend erforderlichen Bauarbeiten und die damit einhergehenden Verkehrseinschränkungen gebeten.